Holstein U19 – SV Meppen 1:1 (0:1)

A-Junioren Regionalliga Nord

Die Holstein U19 kam gegen den SV Meppen trotz größerer Spielanteile nicht über ein 1:1-Unentschieden auf der Bezirkssportanlage Projensdorf hinaus. Den direkt verwandelten Freistoß von Dominik Thale (6.) egalisierte Jan-Henrik Kaetow mit einem sehenswerten Schlenzer aus 18 Metern (90.). “Wir waren dem Sieg insgesamt näher, als die Gäste aus Meppen”, erklärte KSV-Trainer Michael Bauer.

Die Kieler waren zwar über die gesamten 90 Minuten spielbestimmend, fanden aber über weite Strecken kein probates Mittel gegen die destruktive und robuste Spielweise der Meppener. Bauer: “Der SVM hat aufgrund der geringsten Anzahl an Gegentreffern, die stärkste Defensive in der Regionalliga Nord.”

Dennoch ergaben sich für die U19 zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Lukas Henke und Raphael Gertz trafen nur die Torlatte (9./19.), ein Gertz-Freistoß ging knapp am Tor vorbei (33.) und Fynn Gutzeit vergab freistehend aus kurzer Distanz (67.). “Somit mussten wir lange den Rückstand hinterherlaufen”, so Bauer.

Holstein: Dittmann – Wrzesinski, Jakubowski, Yankin – Gertz, Henke, Gutzeit, Nagel, Soranno (51. Webessie) – Duggen (63. Kaetow), Balcer

Tore: 0:1 Thale (6.), 1:1 Kaetow (90.)

Rote Karte: Hoppe (92.) wegen Nachtretens gegen Yankin

Foto: Ali Yankin verpasst kurz vor der Halbzeitpause den Kieler Ausgleich.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter