Kaiserwetter in La Manga

Weitere Fotos im Bildarchiv online!

Am zweiten Trainingstag im Süd-Osten Spaniens wurden die Kieler Störche von echtem Kaiserwetter begrüßt. Knapp 20 Grad machen Laune auf Mehr während der der sieben Tage in La Manga. So hatte sich das der Kieler Tross nach den Schwierigkeiten mit den äußeren Bedingungen in Kiel vorgestellt.

Die erste Trainingseinheit forderte vor allem den drei Torhütern Simon Henzler, Adrian Horn und Henrik Preuß unter der Leitung von Trainer Stefan Böger alles ab. Beim Torschusstraining schwitzten nicht nur die Keeper, sondern auch die engagierten KSV-Akteure. Michael Molata und Jan Sandmann mussten sich dagegen zusammen mit Physiotherapeut Marc Asche auf einfache Ballarbeit beschränken.

Die anderen ”Störche” zeigten sich zum Trainingsauftakt im Süden jedoch hochmotiviert. Die äußeren Bedingungen entsprechen voll den Anforderungen der Spieler und Verantwortlichen und schon jetzt scheint sich der Sprung in den Mittelmeerraum gelohnt zu haben, denn auch die Hotelanlage und die Trainingsplätze präsentieren sich in einem ausgezeichneten Zustand.

Aus La Manga berichten Patrick Nawe und Sven Hornung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter