Konzentrierte Defensivleistung gegen Brinkum

Am Sonntag trifft die KSV II auf den Tabellenletzten der Oberliga Nord. Um 15 Uhr ist Anstoß beim Brinkumer SV.

Es wird mal wieder eine schwere Aufgabe bei der man aus Holstein-Sicht nur verlieren kann, denn ein Jedermann rechnet mit einem Sieg der KSV II beim Brinkumer SV. Hierin liegt genau die Gefahr und die Krux für die KSV II.

Entscheidend für das Spiel wird sein, dass wie in der letzten Begegnung gegen Altona die Defensive der KSV mindestens 1 Punkt sichert und somit im Vordergrund stehen muss. Denn alles Andere kommt schon von allein. Man darf jetzt nicht meinen nur weil man beim Tabellenletzten spielt „Huraoffensivfußball“ zu spielen und die Abwehrleistung zu vernachlässigen. Der Schlüssel für die KSV II wird sein ein hohes Maß an Konzentration und Geduld an den Tag zu legen. Man darf nicht auf biegen und brechen das Heil in der Offensive suchen.

Leider fällt auf jeden Fall Marc Nielsen aus, der sich im Training einen Haarriss im Mittelfußbereich zuzog. Zusätzlich laboriert Peter Michalski immer noch an seinem Knorpelschaden. Ansonsten kann Trainer „Mecki“ Brunner auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Wir hoffen, dass Unsere Jungs aus dem Spiel gegen TSV Kropp gelernt haben. Spielt man wie am vergangenen Wochenende, so würde dies schon mal ein guter Weg zum Auswärtsdreier sein.

Dies bleibt aber abzuwarten und wir drücken der 2. Mannschaft der KSV beide Daumen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter