Kulikas und Schrum trafen dreimal ins Schwarze

Nachwuchs-Leistungszentrum

Ein überaus erfolgreiches Wochenende erlebten die U15-, U17- und U23-Teams der KSV Holstein. Während sich die U17 am Freitag in der B-Junioren Bundesliga beim 1:0 in Hannover 96 drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sichern konnten (siehe Bericht Webseite), setzte sich die U23 am Sonnabend durch einen nie gefährdeten 3:0-Erfolg beim NTSV Strand 08 an der Tabellenspitze der Schleswig-Holstein Liga weiter ab. Ebenso erfreulich das 3:3-Unentschieden der U15 gegen die favorisierte Elf des VfL Wolfsburg.

Die U15 von Trainer Ingo Goetze besaß gegen Wolfsburg in Laurinas Kulikas den überragenden Akteur auf dem Feld. Alle drei Treffer (14., 17. und 70. Minute) gingen auf das Konto des starken Angreifers. Der Ausgleich für die Jungstörche fiel dabei quasi in letzter Sekunde, als der Ball aus 22 Metern unhaltbar im Winkel des VfL einschlug. Nach dem 4:1 zum Auftakt gegen den TSV Niendorf und dem tollen Ergebnis gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Wolfsburg bleibt die U15 damit in der Regionalliga Nord weiter auf der Erfolgsspur.

Holstein U15: Schlotfeldt – Reiß, Akbaba, Ramadanoski, Sauer – Völster, Brettschneider (20. Empen), Pinar (55. Töppe), Robbes, Luber (45. Lorenzen) – Kulikas (70. Bogdahn)

Auch die U23 der Kieler Störche traf an diesem Wochenende dreimal ins Schwarze. Und auch hier zeichnete ein Stürmer für alle Treffer verantwortlich. Nico Schrum sorgte mit seinen Toren in der 3., 8. und 74. Minute für klare Verhältnisse. Aufgrund der Niederlage der FT Eider Büdelsdorf beim TSV Altenholz konnte die Bauer-Elf ihre Spitzenposition weiter ausbauen.

Holstein U23: Beyer – Rook, Petersen, Hingst, Rinaldi – Meshekrani – Kastner, Camps (82. Webessie), Ziehmer, Zmijak (62. Balcer) – Schrum (75. Yankin)

Foto: Laurinas Kulikas traf für die U15 der KSV Holstein dreimal ins Schwarze.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter