Mi. 19 Uhr: Carl Zeiss Jena – Holstein Kiel

Nachholspiel der Störche

Nachdem die Drittligapartie Holstein Kiel gegen Eintracht Braunschweig wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden musste, handelten die Verantwortlichen in Jena, Kiel und beim DFB blitzschnell. Kurzfristig wurde die am vergangenen Wochenende ausgefallene Begegnung Carl-Zeiss Jena gegen Holstein Kiel neu angesetzt. Spieltermin ist bereits heute Abend um 19.00 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena. Die KSV will in Jena die Kehrtwende schaffen und Zählbares mit an die Förde bringen.

„Wir müssen über unsere Kompaktheit wieder mehr Sicherheit bekommen. Wir stecken ganz tief unten drinnen, haben es aber selber in der Hand, die Fehlleistung zu korrigieren“, so Wück. „Jetzt müssen wir Charakter und auch unser wahres Gesicht zeigen“, peilt Wück in Jena einen „Dreier“ nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge an.

Ohne den freigestellten Marco Stier traten die Störche am Dienstag die Reise nach Thüringen an. Pünktlich zum so wichtigen Spiel konnten die Wogen geglättet werden, die nach dem Spiel in Bremen zwischen Mannschaft und Fans entstanden waren. “Es war ein offenes und harmonisches Gespräch, alles ist ausgeräumt. Team und Fans zeigten sich einsichtig“, so Andreas Bornemann, Sportlicher Leiter der KSV, angsichts der anberaumten Aussprache am Montagabend.

Nun steht also wieder der Sport im Mittelpunkt. Und die Platzherren nehmen den Tabellenvorletzten aus dem hohen Norden sicher nicht auf die leichte Schulter. “Holstein will bestimmt etwas gerade biegen“, mahnt Jenas Trainer René van Eck im eigenen Lager erhöhte Konzentration an, “wir werden sicher eine andere Kieler Mannschaft auf dem Platz sehen als in Bremen“.

Anfahrt Ernst-Abbe-Sportfeld –>

Über die BAB A4 bis zur Abfahrt Jena-Lobeda, danach über die Stadtrodaer Straße in Richtung Zentrum. Nach etwa 3 km befindet sich auf der rechten Seite der große Parkplatz „Sportforum“ für die Stadionbesucher. Links liegt das „Ernst-Abbe-Sportfeld“ Jena. Das Stadion ist direkt mit der Straßenbahn (Linien 4, 5, 35) erreichbar.

Parkplätze:

Block „O“ in der Südkurve des Stadions. Eigener Zugangs- und Kassenbereich. Gästeparkplatz ist der Parkplatz Bädergesellschaft hinter dem Gästeblock.

Allgemeine Informationen für Gästefans:

Gestattet ist ein Vorsänger (mit Megaphon! – Besteigen des Zauns wird toleriert, geschieht jedoch ausdrücklich auf eigene Gefahr!). Trommeln, Fahnen und Doppelhalter gem. Stadionordnung (bis Stablänge 1,20 m und Stabdurchmesser 3 cm) sowie bis fünf große Schwenkfahnen nach vorheriger Anmeldung über die jeweiligen Fan-Beauftragten oder Fan-Projekte (mögl. mit Fahnenpass des Gastvereins) und Zaunfahnen. Bei hoher Kapazitätsauslastung des Gästeblocks ist über die Ordnungsdienste in geeigneter Form Einfluss zu nehmen, dass durch die Zaunfahnen keine Sichtbehinderungen entstehen. Hier kann z.B. festgelegt werden, dass diese im Gästeblock bis maximal 1,20 m Höhe angebracht werden können. Der rückwärtige Zaun des Gästeblocks kann ohne Einschränkungen mit Zaunfahnen versehen werden.

Getränke können nur bis maximal 0,2 l in Tetrapak-Verpackungen mitgeführt werden. Rucksäcke und Bauch- bzw. Gürteltaschen sind nicht gestattet und müssen am Einlass abgegeben werden bzw. sollten in den Fahrzeugen gelassen werden. Verboten sind im Ernst-Abbe-Sportfeld Kleidungsstücke und Accessoires rechter Kleidungsmarken wie „Thor Steinar“.

Foto: Holstein Kiel, hier im Bild mit Tim Jerat, tritt heute Abend in Jena an.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter