MSG Giekau/Selent 2 – U13 PTSK/Women 2:2 (0:0)

Zwei Tore von Dana Schröder reichten leider nur für ein Unentschieden

Näher am Ball und Gegner und besseres,
vorausschauendes Spiel ohne Ball – das waren die Vorgaben für das
Spiel gegen das zweite Team der MSG Selent/Giekau. Einige Minuten
dauerte es, bis die Mädchen anfingen diese Vorgaben auch umzusetzen.
Doch dann sah man deutlich den erhöhten Druck durch Aufrücken der
Abwehrreihe um Hannah Malyga bei Ballbesitz. Während im letzten
Spiel noch viele Bälle im Mittelfeld wieder verloren gingen,
schaffte es das Team in diesem Spiel auch die Stürmerinnen zu
bedienen – vor dem gegnerischen Tor waren die Mädchen dann aber
immer noch zu harmlos. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

files/news/Woman/2011_11/111105_giekau_selent2_u13_ptsk_women_dana.jpg

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit
erzielte Dana mit einem beherzten Alleingang das 1:0. Nach einem
etwas umstrittenen Freistoß fiel Mitte der zweiten Halbzeit der
Ausgleichstreffer. Doch schon eine Minute später stellte wiederum
Dana die Führung wieder her. Diverse weitere Chancen folgten, aber
kein weiteres Tor wollte fallen. Durch einen gut gespielten Konto
erzielte der Gastgeber dann noch den Ausgleich zum Endstand von 2:2.

linkes Foto: Dana auf dem Weg zu ihrem zweiten Tor.

Die Mädchen beklagten sich ob der
teilweisen harten Gangart des Gegners. Sicher hätte das eine oder
andere Mal auch ein Freistoß gepfiffen werden müssen. Aber ein
Spiel zu gewinnen bleibt letztendlich immer in der eigenen Hand.

U13 SG PTSK/Holstein Women: Lisa-Marie Poggensee, Hannah Malyga,
Pia Suttkus, Dana Schröder, Luca Templin, Sarah Nicklaus, Ida Klein

eingewechselt: Christiane Dobberstein,
Leonie Reimer

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter