Pokal: SG Lägerdorf/Itzehoe – Holstein U17 1:4

B-Junioren Landespokal Halbfinale

Zwei Tage nach dem erfolgreichen Viertelfinalspiel beim SV Eichede, das mit 3:0 gewonnen wurde, waren unsere Jungstörche der U17 am „Vatertag“ erneut im Einsatz. Diesmal ging es im SHFV-Pokal im Halbfinale zum Verbandsligisten der SG Lägerdorf/Itzehoe. Mit 4:1 (2:1) setzten sich die Schützlinge von Trainer Arne Witt durch und zogen somit ins Endspiel ein.

Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Benjamin Dziersk die Kieler Führung mit einem kuriosen Treffer. Aus etwa 35 Metern schlug er einen hohen Ball in den Strafraum der Gastgeber, der dann direkt in die Tormaschen einschlug. Torhüter Marco Schön hatte diesen Ball offensichtlich unterschätzt. In der 20. Spielminute erhöhte Timo Klotz, der erst Sekunden vorher für den verletzten Tjark Gutzeit eingewechselt wurde, mit einem strammen Linksschuss aus 12 Metern auf 2:0. Ab jetzt ging die Holstein-Elf das Spiel etwas zu locker an und wurde prompt dafür bestraft. Der Lägerdorfer Stürmer Alexander Feist verkürzte in der 32. Spielminute auf 1:2. Nach einem Eckstoß für sein Team bekam er den Ball auf den Fuß, drehte sich blitzschnell und schob die Kugel unten rechts ein. Bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Thorsten Witt passierte nichts mehr.

Die zweite Spielhälfte sollte konzentrierter angegangen werden. Der Spielaufbau sollte verbessert und die daraus resultierende Chancenverwertung optimal ausgenutzt werden. Und die Mannschaft schien die Anweisungen verstanden zu haben, denn in der 49. Spielminute erzielte Yannick Hertel das 3:1 nach einer herrlichen Kombination. Niklas Dose hatte einen klugen Pass auf Dustin Gamradt in die Tiefe gespielt, der schließlich mit einem Rückpass auf Yannick Hertel auflegte. Dieser schob dann ungehindert aus gut drei Metern ein. Das 4:1 durch Timo Klotz war leicht umstritten. Er hatte eine Flanke direkt verwertet und aufs gegnerische Tor geschossen. Der Ball prallte an den Innenpfosten der Gastgeber und von dort ins Tor. So hatte jedenfalls Referee Witt entschieden.

Mit diesem Ergebnis wurde die Endspielteilnahme gesichert. Das Finale bestreiten unsere Jungstörche nun am 10.05.2008 gegen den Sieger der Begegnung Preetzer TSV – SG Meldorf/Tensbüttel.

U17: Horn – Heese, Meyer, Yazgan, Beckmann – Dammann (69. Gonda) , Dose, Gamradt, Gutzeit (19. Klotz) – Dziersk (72. Kurtaj), Hertel (66. Melfsen)

Tore: 0:1 Dziersk (2.), 0:2 Klotz (20.), 1:2 Feist (32.), 1:3 Hertel (49.), 1:4 Klotz (65.)

Schiedsrichter: Thorsten Witt (Wilster)

Zuschauer: 120

Foto: Die U17 trifft im Landespokalfinale der B-Junioren auf den Sieger der Begegnung Preetzer TSV – SG Meldorf/Tensbüttel.

(ab)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter