Positives Echo nach Gutzeit-Verpflichtung

Pressestimmen

Die Verpflichtung von Thorsten Gutzeit als neuen Cheftrainer der KSV Holstein wurde in der Öffentlichkeit äußerst positiv aufgenommen. Auch die Einträge im Fanforum der Kieler Störche waren von Zufriedenheit, Hoffnung und sogar von bescheidener Euphorie geprägt. Die Presse begrüßte die „neue Zeitrechnung“ (KN) sowie die „Bodenständigkeit“ der Entscheidung.

Nord Sport, Schleswig-Holsteins größte Fußball-Fachzeitschrift, bewertete die Verpflichtung von Thorsten Gutzeit als positive Überraschung. „Holstein setzt auf Kompetenz und Identifikation“ lautet es aus der Redaktion der sportpresse nord in Neumünster. Als ein deutliches Signal an den eigenen Nachwuchs sieht Nord Sport die Personalie Gutzeit.

Die Kieler Nachrichten verglichen Thorsten Gutzeit sogar mit einem einstigen Aufstiegstrainer der KSV Holstein. „Der Dieter Bollow der Störche-Gegenwart“, kommentierten die KN den „von Realismus geprägten Neuanfang“ nach „Tagen der Depression“. Nur zu gerne erinnert man sich im Storchennest an den Höhenflug in der Saison 1997/98, der in der damals noch drittklassigen Regionalliga Nord endete.

Der NDR-Hörfunk, ohnehin einer der treuesten Berichterstatter in Sachen Holstein Kiel, sieht in der Arbeit des neuen Trainerteams eine große Chance für den Fußball in Schleswig-Holstein. „Lokalpatriotismus gepaart mit der Erfahrung von Leitfiguren“ könnten mittelfristig zum Ziel führen.

Medienpartner RSH gehörte zu den Ersten, der die Nachricht über seine Frequenz verbreitete. Auch im Funkhaus Wittland häuften sich positive Reaktionen.

Foto: Thorsten Gutzeit ziert derzeit die Titelseite der Nord Sport.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter