Ramlingen-Ehlershausen – Holstein U23 2:3 (0:1)

Die KSV Holstein II gewinnt die Partie in Ramlingen-Ehlershausen durchaus verdient mit 3:2 (1:0). Hauptmann erzielte wenige Sekunden vor dem Abpfiff den vielumjubelten Siegtreffer, als ein Hassler-Schuss von der Abwehr der Gastgeber abgefälscht wurde und der KSV-Angreifer den Ball sicher einschob. „Wir hatten die bessere Spielanlage und haben durchaus verdient gewonnen. Allerdings bot uns Rahmlingen-Ehlershausen viel Paroli auf dem tiefen Rasen“, erklärte Teamkoordinator Martin Balsam.

In der ersten Hälfte gab es kaum Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nur zwei strittige Szenen sorgten unter den 150 Zuschauern für Aufregung. Hiber wurde von Schrum im KSV-Strafraum gefoult, doch der folgerichtige Elfmeterpfiff blieb überraschend aus. „Da hätten wir uns keinesfalls beschweren können“, sagte Balsam. Kurz vor der Pause ertönte dann aber doch ein Elfmeterpfiff. Hauptmann tankte sich durch die Ramlinger Abwehr und wurde regelwidrig von den Beinen geholt. Zmijak verwandelte sicher zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem reinen Kampfspiel. Nach einem Freistoß egalisierte Brüning per Seitfallzieher die Gästeführung (52.). Ein Freistoß von Kirsch fischte KSV-Schlussmann Preuß zwei Minuten später sehenswert aus dem Toreck. Dann traf Schmedes nur den Innenpfosten (62.). Glück für die KSV II. Die Schlussphase führte danach zu Torraumszenen auf beiden Seiten. Erst traf Hauptmann per Kopf nach einer Hassler-Flanke (75.), dann ließ de Andrade Keeper Preuß keine Abwehrchance, als er per Kopf das 2:2 markierte (88.). Die Kieler gaben sich jedoch nicht auf und ein Hassler-Schuss sprang Sekunden vor den Abpfiff aus der Ramlinger Abwehr zu Hauptmann, der den Ball eiskalt versenkte (90.). „Es war heute eine geschlossene Teamleistung. Die Regionalliga-Leihgaben Kazior und Jürgensen haben sich sehr engagiert präsentiert“, berichtete Balsam.

Holstein: Preuß – Abel (71. S. Hassler), Schrum, Jürgensen, Meier – Vujcic, Bruns – Kazior, Hummel, Zmijak (71. Wulff) – Hauptmann

Tore: 0:1 Zmijak (44./FE), 1:1 Brüning (52.), 1:2 Hauptmann (75.), 2:2 de Andrade (88.), 2:3 Hauptmann (90.)

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter