Sa. 14.00 Uhr: Holstein Kiel – Bayer Leverkusen II

Aufwärtstrend fortsetzen –

Weiter ohne Michael Molata

Am Samstag um 14.00 Uhr kommt es im Kieler Holstein-Stadion zum Treffen zweier ehemaliger Top-Stürmer der 1. Fußball-Bundesliga. Sorgten sie in den 90er Jahren für Angst und Schrecken in des Gegners Strafraum, so sitzen Ulf Kirsten (Bayer Leverkusen II) und Frank Neubarth (Holstein Kiel) inzwischen in der Regionalliga Nord auf der Trainerbank. Während Kirsten in seiner Karriere mit 181 Bundesliga-Toren die Nase vorn hatte vor Frank Neubarth (97 Treffer), so steht der Kieler Trainer derzeit in der Tabelle vor der Werkself.

Für Holstein geht es gegen Leverkusen darum, nach dem 1:0-Auswärtssieg in Wilhelmshaven nun mit einem Heimsieg den Anschluss an das obere Tabellendrittel wieder herzustellen. Für den Tabellenletzten aus dem Westen zählt hingegen jeder Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

Im achten Saisonspiel ist der Bann bei der Kirsten-Elf endlich gebrochen. Bayer 04 Leverkusen II feierte vor 450 Zuschauern gegen die Zweitvertretung des HSV den ersten Sieg. Rouwen Hennings brachte die Gäste in Führung aber zwei Eigentore von Tobias Zott sorgten für den letztlich verdienten 2:1-Erfolg. „Uns ist allen ein Stein vom Herzen gefallen. Endlich haben wir den ersten Dreier einfahren können“, freute sich Co-Trainer Dirk Dreher nach dem Spiel. Doch auch nach dem lange ersehnten Erfolg bleiben Bayers Ziele die alten: den Klassenerhalt schaffen und Talente an den Profibereich heranführen.

Wie immer herrschte im Sommer im Leverkusener Talentschuppen eine rege Fluktuation: acht Spieler gingen, acht Talente kamen neu hinzu. Einen Teil der Vorbereitung machten einige Spieler bei den Profis mit, doch der Harmonie im Team tat das kaum Abbruch.

Bei den Abgängen fällt vor allem der Verlust des 13-maligen Torschützen Röttger ins Gewicht, auch Cozza fehlt erheblich. Neben fünf Youngstern aus dem Nachwuchs, darunter Togos WM-Teilnehmer Touré, kamen mit dem marokkanischen Auswahlspieler Tiberkanine, mit Stürmer Mies und Keeper Domaschke drei Mann von außerhalb. Die Bayer-Elf ist reifer geworden. Probleme deuten sich in dieser Saison am ehesten im Angriff an, der personell dünn besetzt ist mit Tadic, Köse und Mies. Ganze sechs Saisontore sind bisher eine magere Ausbeute, drei davon waren sogar Eigentore durch den Bremer Stallbaum (1) sowie den Hamburger Zott (2).

Baumeister Ulf Kirsten und sein Assistent Dirk Dreher bilden ein bestens eingespieltes Duo und genießen hohe Anerkennung im Klub. Dieses Trainergespann harmonierte schon in der vergangenen Saison prächtig. Bayer Leverkusen II wird den Blick natürlich wieder nach unten richten müssen. Da das Gerüst der Mannschaft aber bis auf zwei Ausnahmen gleich geblieben ist, stehen die Chancen auf den Klassenerhalt wieder einmal nicht schlecht.

Auf des Gegners Platz hat die Werkself in dieser Saison allerdings noch überhaupt keine Bäume ausgerissen. 4 Spiele, 4 Niederlagen und 1:7 Tore lautet die enttäuschende Bilanz. Die Negativserie soll im Holstein-Stadion ein Ende haben. Das letzte Spiel in Kiel verlor die Kirsten-Elf allerdings mit 0:2. Die Tore am 1. März 2006 erzielten bei widrigsten Bedingungen Jan Sandmann (55.) und Björn Lindemann (70.).

Die Kieler Störche werden weiterhin von Verletzungssorgen geplagt. Michael Molata (Knie), Thorsten Rohwer (Wadenzerrung), Alexej Spasskov (Grippe) und Henrik Preuß (op. Eingriff) werden wohl fehlen gegen Bayer Leverkusen II. Mittelfeldstratege Christian Mikolajczak hat nach seiner Verletzung inzwischen wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Die Woche wird zeigen, ob es schon wieder für einen Kurzeinsatz im Holstein-Trikot reicht.

Holsteins Sportlicher Leiter möchte gegen Leverkusen den Aufwärtstrend fortsetzen und hofft auf einen „Dreier“ gegen die Werkself: „In Wilhelmshaven hatten wir nun endlich das Erfolgserlebnis, das wir uns gewünscht haben. Das war die passende Antwort der Mannschaft. Gegen Leverkusen wollen wir dort anknüpfen. Jetzt muss es Schritt für Schritt gehen.“ (nawe)

Foto: Ulf Kirsten kommt mit Bayer Leverkusen II ins Holstein-Stadion

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter