Sa. 14.00 Uhr: Kickers Emden – Holstein Kiel

Fascher-Elf im Findungsprozess

Kickers Emden strebt in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz an.

Bei den Ostfriesen wurde auch in dieser Saison der Kader großzügig verändert. 14 Spieler sind gegangen, dafür hat der Klub 13 Neue verpflichtet, darunter der Ex-Holsteiner Dennis Tornieporth. Bei den Verpflichtungen hat der Verein eine gesunde Mischung zwischen jungen und erfahrenen Spielern gefunden. Die Emder verfügen über einen sehr ausgeglichenen Kader, da alle Positionen doppelt besetzt sind.

Auch wenn der Saisonstart eher mittelprächtig verlief, gegenüber der vorangegangenen Saison ist die individuelle Klasse der Spieler höher einzuschätzen. Die Kickers wollen nämlich auf Sicht spielerisch mit den Großen der Liga auf Augenhöhe sein. Abzuwarten bleibt, ob es Fascher erneut gelingt, aus den vielen neuen Spielern eine verschworene Gemeinschaft zu formen. Der BSV-Coach ging abermals mit einem nahezu völlig veränderten Kader in die neue Saison. Sein Ehrgeiz ist aber riesig, mit dem Mittelmaß mag er sich nicht zufrieden geben. Fascher will den Abstand nach oben verkürzen.

Das Umfeld in Emden passt, der Verein baut auf eine gesunde wirtschaftliche Basis, die Erwartungen der Fans sind groß. Emden scheint also für die zweite Regionalligasaison gut gerüstet zu sein. Mit elf Zählern steht die Facher-Elf derzeit allerdings auf einem Abstiegsplatz. Also noch viel Luft nach oben für den BSV.

Anfahrt mit dem Auto/Parkplätze:

Aus Richtung Oldenburg: Auf der A31, aus Richtung Leer kommend, Ausfahrt Emden-Mitte (nicht Emden-Ost!) nehmen, links Richtung Zentrum bis zur ersten großen Ampelkreuzung, dort rechts abbiegen in die Schützenstraße, über die Schützenbrücke. Auf der linken Seite neben dem Schützenplatz und vor der Nordseehalle liegt das Stadion. Parkmöglichkeiten (ca. 500) sind auf dem Schützenplatz vorhanden.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit der Bahn kommt läuft vom Hauptbahnhof aus in Richtung Wasserturm, dann geradeaus bis zum ”Chinesentempel” (ein markanter Kiosk an einer Kreuzung) und dort dann links rein in die Boltentorstraße. An der Abzweigung links in den Steinweg, an den Berufsschulen vorbei und dann rechts in den Früchteburger Weg (Richtung Neues Theater, Nordseehalle). Dann links einbiegen in den Sielweg et voila 🙂 Fußmarsch ca. 15 Minuten.

(sh/pn)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter