SC Weyhe – Holstein Kiel U17 0:3 (0:0)

B-Junioren Regionalliga Nord

Den Kieler Jungstörchen ist die Bundesliga-Qualifikation kaum mehr zu nehmen. Auch der Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht SC Weyhe entledigte sich die Witt-Elf mit einem aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdienten 3:0-Erfolg.

In der ersten Halbzeit boten beide Teams echten Sommerfußball. Viel Mittelfeldgeplänkel und kaum Torraumszenen prägten das Spiel. Nach der Pause änderte sich das schlagartig. Maßgeblich beteiligt am neuen Schwung der „Störche“ war der eingewechselte Stürmer Arne Duggen, der in der 51. Minute auch für die Führung verantwortlich zeichnete. Einen Abpraller von SC-Keeper Etienne Sandon staubte Duggen im Nachfassen aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Endlich löste sich der Knoten im Holstein-Spiel und der haushohe Favorit legte weiter an Tempo zu. Das 2:0 nur zwei Minuten später. Ein langer Diagonalpass von Yannik Jakubowski landete bei Duggen, der ließ zwei Gegenspieler aussteigen und vollendete mit seinem zweiten Treffer ins linke untere Toreck. Gute zehn Minuten später erhöhte die Witt-Elf durch Wrzesinski auf 3:0. Der Kieler traf aus der Drehung zum Endstand. Am 29. April könnten die Kieler mit einem Erfolg im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig endgültig die Bundesliga-Qualifikation unter Dach und Fach bringen. (Patrick Nawe)

Holstein: Horn – Wrzesinki, Meyer (72. Zimmermann), Bertow (67. Kennedy) – Borchert, Wrzesinski, Jakubowski, Gutzeit – Bruhn (41. Dietrich), Walter – Avetisan (41. Duggen)

Foto: Arne Duggen brachte die KSV mit seinem Doppelschlag auf die Siegerstraße

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter