Schulterschluss für Liga 3

Regionalliga Nord

Holstein Kiel geht als Tabellenführer in den Endspurt der Regionalliga Nord. Nach dem Punktgewinn in Wolfsburg konnte Verfolger Halle die Gunst der Stunde nicht nutzen. Der HFC musste sich trotz der späten Führung durch Ex-Storch Thomas Neubert (80.) am Ende beim HSV mit einem Remis begnügen. Den späten Ausgleich für die „Rothosen“ erzielte dabei Dani Schahin in der 85. Minute. „Die Konkurrenz muss erst einmal selber punkten“, hatte Kapitän und „Hellseher“ Sven Boy nach dem Unentschieden der Störche und dem drohenden Verlust der Spitzenpositon am Tag zuvor seine Teamkollegen aufgebaut.

Holstein hat es also weiter in der eigenen Hand und kann mit drei Siegen in den noch ausstehenden Spielen gegen Plauen (H), Leipzig (A) und Lübeck (H) den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen. Die Kieler Störche setzen dabei auf die Unterstützung des fußballbegeisterten Kieler Publikums. Zuletzt zollte Trainer Falko Götz den Fans ein Sonderlob: „Die Zuschauer stehen ausgezeichnet hinter uns. Im Endspurt zählt jede Stimme. Wir wollen mit aller Macht in die 3.Liga, dabei brauchen wir unsere Fans mehr denn je!“

Auch Kapitän Sven Boy hatte deutliche Worte parat: „Wir haben die drei schweren Amateur-Teams hinter uns, jetzt brauchen wir jede Unterstützung und einen Schulterschluss von Team und Fans. Jeder Kieler, der Holsteingeist im Herzen verspürt, der kommt jetzt ins Stadion. Fans und Mannschaft müssen noch enger zusammenrücken. Für uns alle zählen nur noch Siege, die wollen wir gemeinsam einfahren. Jetzt kommt die Phase, in dem der Wille Berge versetzt. Über Schmerzen und persönliche Befindlichkeiten muss man nun hinwegsehen. Fans und Team müssen von der ersten bis zur letzten Minute Gas geben, dann packen wir es!“

Das Restprogramm im Aufstiegsrennen

Holstein Kiel: VFC Plauen (H), Sachsen Leipzig (A), VfB Lübeck (H)

Hallescher FC: Hertha BSC Berlin II (H), VfL Wolfsburg (A), VFC Plauen (H)

Foto: Die Kieler Störche hoffen im Endspurt auf ein vollbesetztes und stimmungsvolles Holstein-Stadion.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter