Siebolds-Elf beim Aufsteiger

2. Frauen-Bundesliga Nord

Wiedergutmachung ist in Berlin angesagt! Bei der Auftaktbegegnung in der 2. Frauen-Bundesliga Nord zwischen BW Hohen Neuendorf und den Holstein Woman am Sonntag für beide Seiten. Der Aufsteiger aus dem hohen Norden Berlins scheiterte in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Regionalligaaufsteiger Werder Bremen mit 1:2. Mit dem gleichen Ergebnis verabschiedeten sich die Woman vom Regionalligisten Magdeburger FFC und dem DFB-Pokal. Für die Frauen von Holstein Kiel gilt es, die Fehlerquote aus dem Magdeburg-Spiel zu senken. Zudem muss ins Offensivspiel mehr Power rein. Chefcoach Heinz Siebolds kann aus dem Vollen schöpfen. Nina Jokuschies und Rachel Pashley, zuletzt leicht angeschlagen, sind wieder an Bord. “Gegen einen Aufsteiger sind drei Punkte eigentlich Pflicht“, konstatierte Svenja Nefen, die zusammen mit Stephanie Güldenzoph den Co-Trainer-Posten bekleidet. Die Zielrichtung ist also klar definiert. Mit drei Punkten aus Berlin würde die Mannschaft von Heinz Siebolds die im Vergleich zu den anderen drei Spielzeiten in Liga zwei höher definierten Saisonziele untermauern.

Foto: So wollen wir die Woman ab 14 Uhr jubeln sehen! Nina Jokuschies (li.), Stefanie Mohr (mitte) und Nicole Preiß.

(Isi)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter