Spielpraxis sammeln…

KSV Holstein II gewinnt Test gegen den Husumer SV mit 4:0 / Neubarth-Elf auf der Suche nach einem Gegner

Der Ball mag in der Regionalliga und der Oberliga nicht recht ins Rollen kommen. Aufgrund der anhaltenden winterlichen Verhältnisse sind bislang alle Begegnungen der Regionalliga-Elf wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt worden. “Ob wir noch ein Testspiel morgen bestreiten werden, entscheidet sich kurzfristig“, so Co-Trainer Volker Manz.

Die KSV Holstein II wurde auf der Suche nach einem Testspielgegner dagegen schon fündig und siegte heute auf dem Kunstrasenplatz in Projensdorf mit 4:0 (2:0) gegen den Verbandsligisten aus Husum. “Wir haben in Unterzahl ganz stark gespielt“, freute sich KSVII- Coach “Mecki“ Brunner nach dem Spiel. Thore Gersch wurde nämlich in der 40. Minute wegen einem Foulspiel und anschließenden Meckerns vom Platz gestellt.

Die Kieler “Störche“ waren von Beginn an engagiert und bissig in den Zweikämpfen. Sascha Schwarzwald vergab bereits nach 20 Sekunden frei vor dem gegnerischen Tor. Besser machte es dann Peter Michalski, der mit seinen Toren in der 10. und 16. Minute für die 2:0 Pausenführung sorgte. Brunner: “Husum hatte dennoch angedeutet, dass sie eine ambitionierte Verbandsligamannschaft sind!“

In der 2. Halbzeit dominierte die KSV trotz Unterzahl klar die Partie. Der starke Michalski (53.) und Hummel (67.) sorgten für einen souveränen 4:0 Erfolg. “Es war ein gelungener Test. Aufgrund der zahlreichen Chancen nach der Pause war der Endstand für Husum sogar schmeichelhaft“, bilanzierte Brunner zufrieden.

KSV Holstein II: Beyer – Dogan, Petersen, Gersch, Meyer (46. Bock) – Bruns (46. Schrum), Vujcic, Zmijak (46. Hummel), Wölk – Schwarzwald (46. Sembritzki), Michalski (55. Abel).

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter