Spitzenteam im Holstein-Stadion

Störche erwarten Sandhausen

In den letzten beiden Heimspielen hat das Holstein-Team genau die Tugenden gezeigt, die im Abstiegskampf gefordert sind: Zweikampfstärke, Einsatz, Leidenschaft und Hingabe. Den Holstein-Anhängern wurde gut dosierter und disziplinierter Offensivkampf geboten. Nicht immer schön, aber sehr erfolgreich.

Das Besinnen auf die Kieler Kernkompetenzen soll auch am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr zum Erfolg führen, um den Abstand zu den Niederungen der Tabelle schnellstmöglich zu vergrößern.

Mit dem SV Sandhausen gastiert ein Spitzenteam mit Zweitligaambitionen im Holstein-Stadion. Der Kennerblick auf den Kader, das Umfeld (und die Harmonie) in Sandhausen mag verdeutlichen, dass ein positiver Wille in dieser so ungemein schwer einzuschätzenden 3. Liga echte Berge versetzen kann und demzufolge für viele Siege sorgt. Mit einer Handvoll sehr starker Einzelspieler hat Sandhausen eben auch die individuelle Klasse, um längerfristig an der Tabellenspitze mitzuspielen.

Da die KSV personell wieder sehr gute Möglichkeiten hat, darf man gespannt

sein, welche Akteure von Trainer Wück das Vertrauen bekommen. Die Störche arbeiten derweil hoch konzentriert und werden am Wochenende auf den Punkt fit sein.

Foto: Holstein-Coach Christian Wück feiert gegen den SV Sandhausen seine Heimpremiere.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter