St. Pauli gewinnt U17 Nordcup

Holstein scheitert im Halbfinale

Der FC St. Pauli sicherte sich bei der Premiere des U17-Nordcups in der Sparkassen-Arena durch einen 5:2-Erfolg gegen Hannover 96 den Siegerscheck über 1000 Euro.

Für die Kieler Störche war bereits im Halbfinale Schluss. Nachdem sich die Witt-Elf in der Vorrunde durch einen 1:0-Sieg gegen den VfB Lübeck (Tor: Ferhat Yazgan) durchsetzen konnte, waren die ‘Roten’ aus Hannover im Semifinale einfach zu stark. 3:1 hieß es am Ende für die Elf von der Leine.

„Keine Frage, für die Jungs war es eine geniale Sache, in dieser tollen Halle Fußball spielen zu dürfen“, war Teammanager Alf Baatz am Ende alles andere als unzufrieden, auch wenn man vor heimischer Kulisse gerne den Finaleinzug geschafft hätte.

Gruppe A: Holstein Kiel – SV Eichede 0:2, SV Eichede – VfB Lübeck 3:2, VfB Lübeck – Holstein Kiel 0:1

Gruppe B: Hannover 96 – FC St. Pauli 0:5, FC St. Pauli – Schleswig 06 6:1, Schleswig 06 – Hannover 96 1:4

Halbfinale: SV Eichede – Hannover 96 1:3, FC St. Pauli – Holstein Kiel 5:3

Finale: Hannover 96 – FC St. Pauli 2:5

Foto: Die Lübecker Sirmais und Hamann bedrängen den Kieler Stabenow.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter