Tabea Lycke nicht zu stoppen

B-Juniorinnen Schleswig-Holstein-Liga

Einen ungefährdeten Sieg fuhr die Mannschaft von Bernd Begunk ein. Der Bundesliga-Nachwuchs siegte gegen die B-Mädchen von Olympia Neumünster in der unerwarteten Höhe von 9:0. Eine überzeugende Vorstellung zeigte die erst 13jährige Tabea Lycke auf der linken Außenbahn.

In dieser einseitigen Partie konnte Olympia Neumünster zu keinem Zeitpunkt an die Leistung des Vorjahres anknüpfen, wo man in Kiel noch mit 1:0 gewinnen konnte. Die Begegnung verlief dann jedoch erwartungsgemäß zu Gunsten der B-Juniorinnen von Holstein. Jedoch befand sich die Begegnung, spielerisch und läuferisch, auf einem ungewohnt niedrigen Niveau. Die Mädchen von Trainer Bernd Begunk nahmen sich immer wieder die einfache Spielweise der Neumünsteranerinnen an, die lediglich durch Abwehrfehler zu zwei Torchancen kamen. Nach dem Schlußpfiff war wohl jeder froh dass die Begegnung beendet war, die vor allem Tabea Lycke in Erinnerung bleiben wird, die sich mit 4 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte.

(Klaus Metzger)

Holstein Kiel: Victoria Bendt – Alexandra Reimler (56. Kathrin Brix), Louisa Nöhr, Louisa Brauer, Marie Becker – Tabea Lycke, Carolin Schuhmann, Sarah Begunk (34. Jana Metzger), Finja Ewering (69. Marlene Panten) – Seda Heinrich (56. Sarah Begunk), Julia Kibbel (25. Lina Beese (60. Julia Kibbel))

Olympia Neumünster: Louise Grümmer – Hanna Heidemann, Catharina Schnoor, Birthe Lohff, Justine Kusi (14. Tara Kronshagen (44. Justine Kusi)) – Alina Zwickler, Liliana Kroschinski, Lisa Eschenbrunner (26. Franziska Matthies (58. Yvonne Will)), Annabelle Pape – Laura Bahr (65. Tara Kronshagen), Rieke Laudenbach

SR: Tobias Knust (Eidertal-Molfsee)

Tore: 1:0 Heinrich (5.), 2:0 Kibbel (9.), 3:0 Lycke (33.), 4:0 Begunk (33.), 5:0 Lycke (39.), 6:0 Lycke (45.), 7:0 Nöhr (55.), 8:0 Lycke (61.), 9:0 Kibbel (66.)

Foto: Tabea Lycke zeigt an: Vier Tore habe ich erzielt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter