Testspiel: Holstein Kiel – C.D. Alcoyano 2:4 (0:4)

‚Störche‘ mit katastrophaler ersten Hälfte / Fotos im Bildarchiv!

Die KSV Holstein verlor das erste Testspiel in La Manga verdient mit 2:4 (0:4) vor 20 Zuschauern auf dem Trainingsgelände des La Manga Clubs. ‚Ich habe den Kanal voll‘, haderte KSV-Coach Stefan Böger direkt nach dem Abpfiff.

Die Kieler boten ihrem Trainer eine ganz schwache erste Hälfte. Zwar spielte der spanische Drittligist stark auf und befindet sich aktuell im Spielbetrieb, doch der erste Gegentreffer war ein Beispiel für die zahlreichen Unsicherheiten im Defensivbereich. Hummel spielte den Ball unglücklich zu seinem Keeper zurück und Henzlers Befreiungsschuss prallte an Fran Machado in das eigene Tor ab. Die Kieler agierten auch im Mittelfeld kopflos und konnten sich kaum aus der eigenen Spielhälfte befreien. Barselleta (14.) nach einem Steilpass von Machado, Leandro (31.) nach einer Barselleta-Flanke und Carlos Calvo (45.) aus 18 Metern stellten den 0:4 Halbzeitstand her.

Nach der Pause fand die KSV etwas besser ins Spiel hinein und die Partie war ausgeglichener. Allerdings wechselte Alcoyano auch seine beiden Stürmer aus, so dass das Angriffsspiel der Spanier etwas erlahmte. Holstein bemühte sich dagegen die erste Hälfte zu egalisieren. Eine Mikolajczak-Flanke köpfte Dobry zum 1:4 Anschlusstreffer. Es folgte ein weiter Kopfball von Brandy, der aber nur die Torlatte traf. Mikolajczak setzte dann den Schlusspunkt mit einem strammen Schuss aus 18 Metern Torentfernung (73.). Brandy leistete die sehenswerte Vorarbeit.

Tore: 0:1 Fran Machado (3.), 0:2 Barselleta (14.), 0:3 Leandro (31.), 0:4 Carlos Calvo (45.), 1:4 Dobry (63.), 2:4 Mikolajczak (73.)

Holstein: Henzler – Hummel, Hasse, Schnoor (46. Mikolajczak), Jürgensen – Grieneisen (28. Rohwer), Niedrig, Bartels (46. Kazior), Breitenreiter (46. Brandy), Hauswald – Neubert (46. Dobry)

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter