Torloses Remis gegen Puerto Real

Fotos im Bildarchiv online !!!

Die Kieler Störche trennten sich in einem Testspiel an der spanischen Costa Ballena vom Drittligisten CF Puerto Real 0:0. KSV-Keeper Michael Frech parierte in der 28. Minute einen von Tim Jerat verschuldeten Foulelfmeter. “Wir sind auf dem richtigen Weg, auch wenn alles noch nicht ganz rund lief”, erklärte KSV-Trainer Christian Wück.

Die Gastgeber standen zwar über weite Strecken sattelfest in der Abwehr, setzten jedoch kaum Impulse nach vorne. Die Kieler gaben besonders im zweiten Durchgang den Ton an. Zuvor verpasste es Neuzugang Massimo Cannizzaro das Kieler Führungstor zu erzielen (32./34.).Besonders Florian Meyer und Florian Ziehmer agierten sehr auffällig. „Beide haben ihre Sache gut gemacht“, lobte auch Wück.

Nach der Pause erhöhte die KSV den Druck und Alexander Nouri (54.) aus 16 Metern und Dmitrijus Guscinas (72./89.) zweimal aus kurzer Distanz ließen beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Die schönste Ballstaffette des Spiels schloss Tim Siedschlag nach einem Nouri-Pass ab, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits (85.). Eine fragwürdige Entscheidung.

Wück: „Gegen die tiefstehende Abendsonne war der Spielaufbau für unsere Verteidiger nicht ganz einfach. Die Ballsicherheit fehlte noch etwas, aber nach den zuletzt intensiven Trainingseinheiten bin ich mit der Leistung meiner Männer zufrieden.“

Holstein Kiel (1. Halbzeit): Frech – Ziehmer, Schyrba, Hasse, Gutzeit – Jerat, Stier, Meyer, Holt – Cannizzaro, Sykora

Holstein Kiel (2. Halbzeit): Henzler – Jürgensen, Hasse, Schyrba, Ziehmer – Siedschlag, Vujcic, Nouri, Nagel – Wulff, Guscinas

Foto: Tim Wulff verpasst die Kieler Führung gegen Puerto Real.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter