Traditions-Elf siegt beim FC Holtenau 07

Die Erfahrung von 1945 Holstein-Punktspielen stand in Holtenau auf dem Platz.

Traditions-Elf siegt am Jubiläumstag

Beim Gastspiel der Holstein Kiel Traditions-Elf anlässlich des 15. Geburtstages des FC Holtenau 07 stand die geballte Erfahrung von 1945 Störche-Punktspielen auf dem Platz. Am 110. Jahrestag des Gewinns der Deutschen Meisterschaft siegte die Mannschaft von Trainer Gerd Schildt, der sein 10. Jubiläum als Coach der „Tradi“ feiern durfte, deutlich mit 6:1 (3:0). Durch den guten Besuch von rund 400 Zuschauern kam eine stattliche Summe für die Ukraine-Hilfe zusammen. Für die KSV kamen u.a Spieler wie Harry Witt, Thorsten Rohwer, Dmitrijus Guscinas, André Trulsen, Michael Frech, Heiko Petersen, Michael Holt, Andreas Gröper, Michael Heintz u.v.a. zum Einsatz.

Der dreifache Torschütze „Dimi“ Guscinas meinte nach dem Schlusspfiff: „Es war wirklich ein gutes Spiel, ein starkes Ergebnis und insgesamt ein tolles Event für den guten Zweck. Auch der Rahmen war sehr schön. So viele Zuschauer wie heute in Holtenau hatten wir damals manchmal bei unseren Punktspielen nicht!“ Torhüter Michael Frech war in Holtenau relativ beschäftigungslos: „Meine Vorderleute haben heute fast alles abgeräumt. Es ist immer wieder schön, die alten Jungs und auch viele Fans von damals wiederzutreffen.“ Heiko Petersen war ebenfalls zufrieden: „Wir haben heute eine richtig gute Stimmung erlebt, der FC Holtenau hat ordentlich was auf die Beine gestellt.“ Und Holstein-Urgestein Harry Witt (67), mit 279 Einsätzen zwischen 1974 und 1987 der erfahrenste Akteur auf dem Platz, strahlte: „Man hat so viele Erinnerungen und kennt fast jeden hier. Es ist immer wieder schön. Wir sind wie eine große Familie. Dazu gehören natürlich auch unsere Fans.“

Die Tore für die Traditions-Elf erzielten Dmitrijus Guscinas (3), Michael Holt (2) und Nico Schrum.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter