Trainingsauftakt in Projensdorf

“Nach einer relativ kurzen Urlaubsphase freue ich mich, dass es endlich wieder los geht”, sagt KSV-Keeper Michael Frech, der im Fanforum aktuell zum Spieler der Saison 2008/09 bei einer internen Abstimmung gewählt wurde. Frech betont: “Wir wollen uns in der 3. Liga beweisen.” Bereits am kommenden Sonntag um 10.00 Uhr findet das Auftakttraining der KSV Holstein auf dem Gelände der Bezirkssportanlage Kiel-Projensdorf statt. Damit blieb den Spielern eine Erholungsphase von drei Wochen.

Gespannt sind die Kieler Anhänger besonders auf die sechs Neuzugänge, die sich der Holstein-Familie am Sonntag das erste Mal präsentieren werden. Neben Francky Sembolo (FC Oberneuland), Marc Heider (Werder Bremen), Tim Jerat (Wuppertaler SV), Christopher Lamprecht (1. FC Kaiserslautern) und Fiete Sykora (VfL Osnabrück), hatte zuletzt auch Robert Müller (FC Carl Zeiss Jena) einen Vertrag bei den Störchen unterschrieben.

Nach der ersten Trainingseinheit wird sich die KSV dann auf der Kieler Woche präsentieren. In der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr treten die Störche auf der Innenförde (am Ende der Hörn / Lotto-Zelt) getreu dem Motto ”Echte Kerle an die Paddel” in einem Drachenboot-Rennen gegen den Football-Vizemeister Baltic Hurricanes an. Um 14.00 Uhr beginnt für die Spieler beider Mannschaften das freie Training, ehe ab ca. 14.30 Uhr der Startschuss ertönen wird. Die Siegerehrung findet um ca. 15.10 Uhr auf der delta radio Bühne statt.

Das Vorbereitungsprogramm der KSV Holstein im Überblick (Änderungen vorbehalten):

28. Juni 2009 Saisonstart (10.00 Uhr)

3. Juli 2009 Holstein Kiel – VfL Wolfsburg (Eiderstadion Büdelsdorf)

5. – 13. Juli 2009 Trainingslager in Walchsee (Österreich), Testspiele am 9. Juli (FC Reith) und 12. Juli (Arminia Bielefeld)

21. Juli 2009 Holstein Kiel – AB Kopenhagen

Foto: KSV-Trainer Falko Götz gibt die Marschroute vor. Ab Sonntag beginnen die Störche-Spieler mit der Saison-Vorbereitung 2009/10.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter