TSV Havelse – Holstein Women 0:3 (0:1)

Hild, Hofmann und Krohn machen Tür weit auf

Die Holstein Women haben die Tür
zu 2. Frauen-Bundesliga Nord weit aufgestossen! Nach dem eigenen
3:0-Auswärtserfolg in der Regionalliga Nord beim TSV Havelse und dem 0:0
zwischen dem Hamburger SV II und Bergedorf 85 liegt die Mannschaft von Christian
Fischer drei Spieltage vor dem Saisonende mit 5 Punkten Vorsprung an der
Tabellenspitze.

Tina Hild, Stephanie Hofmann und
Kati Krohn sorgten für einen über die gesamte Spieldauer gesehen verdienten
Erfolg. “In der ersten Halbzeit haben wir den Gegner etwas kommen lassen und
einige Konter setzen können“, gab Cheftrainer Fischer die Marschroute für den
ersten Schritt preis, „so führten wir verdient zur Halbzeit.“ Der wichtige 1:0-Pausenstand
gelang Tina Hild kurz vor dem Seitenwechsel. Mit Wiederanpfiff verteilten sich
die Spielanteile gleichmässigauf beiden Seiten. „Nach der Halbzeit entwickelte
sich im Mittelfeld ein offener Schlagabtausch bis zum 2:0 durch Hofmann“,
freute sich Holsteins Coach über den zweiten Saisontreffer seiner Mittelfeldspielerin
Stephanie Hofmann, „ danach hatten wir das Spiel im Griff und hätten durch
einige Konter auch noch mehrere Tore schießen können. Leider war es nur noch
ein weiteres.“ Mit dem 3:0 kehrten die Holstein Women zufrieden aus dem Vorort
von Hannover zurück und machten die 0:3-Hinspielniederlage wieder wett. Die Frauen von Holstein Kiel stehen nun kurz vor dem Wiederaufstieg in die 2. Liga.

TSV Havelse: Silke Homeier, Ricarda
Demke, Franziska Bohn, Antje Schulz, Yvonne Tünnermann, Marleen Krause, Lara
Hoffmann, Louisa Less, Pia Gellermann, Nina Thürnau, Jessica Pollenius

Holstein Women: Victoria Bendt –
Gyde Fuhrmann (81. Jeska Danielsen), Julia Kibbel, Louisa
Brauer, Emine Ibrahimi -Stephanie Hofmann, Kati Krohn, Sarah Begunk(75. Eda Kahveci), Janna
Schäfer (79. Christina Krause), Joy Grube – Tina Hild

Schiedsrichter: Karoline Melchers
(Hannover)

Assistenten: Kim-Laura Lemke, Laura-Sophie
Klemz

Zuschauer: 25

gelbe Karten: keine – Krohn

Tore: 0:1 Hild (41.), 0:2 Hofmann
(56.), 0:3 Krohn (90.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter