U13 PTSK/Women – Fortuna Wellsee 1:1 (1:0)

Am heutigen Freitagabend fand das
Nachholspiel der U13 gegen die Mädchen aus Wellsee statt. Da der
Freitag der Trainingstag der D- und E-Mädchen ist, sollte für
niemanden heute der Fußball ausfallen und alle anwesenden Mädchen
kamen zum Einsatz, in dem in den zwei Halbzeiten zwei
unterschiedliche Gruppen spielten. Gespielt wurde 9 gegen 9 und
wiedermal war uns der Gegner bezüglich der Körpergröße im
Durchschnitt deutlich überlegen.

files/bildarchiv/galerie-11-12/11_12_women/u13_ptsk_holstein_wellsee/111028_u13_ptsk_women_wellsee_016.jpgBeide Gruppen zeigten ein schnelles
Spiel. Insbesondere das Umschalten von Abwehr auf Angriff und das
Aufrücken der Defensive nach Balleroberung klappe im Laufe des
Spiels immer besser und alle Mannschaftsteile waren so fortwährend
in Bewegung. In der ersten Gruppe hatten die körperlich ähnlich
großen Abwehrspielerinnen wie die Gegnerinnen die Angreiferinnen im
Griff und spielten gute Bälle ins Mittelfeld, so dass keine
wirklichen Torchancen zugelassen wurden. Leider gingen die Bälle
dann aber oft auf Grund von unsicheren Ballannahmen oder zu ungenauen
Passspiel im Mittelfeld wieder verloren. Es zeigte sich zwar eine
leichte Feldüberlegenheit, aber nach dem 1:0 durch Phyllis in der
10. Minute konnte in der Spitze aus dem Mittelfeld heraus keine
wirkliche Torgefahr mehr aufgebaut werden.

linkes Foto: Dana Schröder (re.) war auf der linken Abwehrseite kaum zu überspielen.

In der zweiten Halbzeit spielten die
Mädchen, die sonst in der E-Juniorenstaffel antreten – hier gab es
somit eine deutlichen Größenunterschied der beiden Teams. Auch nur
diesem Unterschied ist der Ausgleichstreffer von Fortuna Wellsee in
der 55. Minute geschuldet.files/bildarchiv/galerie-11-12/11_12_women/u13_ptsk_holstein_wellsee/111028_u13_ptsk_women_wellsee_025.jpgNach einem langen Pass in die Spitze
konnte die zwei Köpfe kleinere Abwehrspielerin die gegnerische
Stürmerin nicht mehr einholen und trotz einer guten Reaktion konnte
unsere 2002er Torfrau Annika den Ausgleichstreffer auch nicht mehr
verhindern.

rechtes Foto: Die sehr talentierte Sarah Nicklaus – am Ball – spielte in der 1. Halbzeit im Tor, in der 2 auf dem Feld immer sehr gut.

Insgesamt wurde spielerisch die zweite Halbzeit eindeutig
auf allen Positionen von uns dominiert. Schnelles und sicheres
Kombinationsspiel und gute Dribblings brachten viele Torszenen vor
dem Tor der Wellseer Mädchen – doch zum einen die immer aufmerksame
Torfrau, etwas Pech und die ab und an fehlende letzte Konsequenz
unmittelbar vor Tor verhinderten einen weitere Treffer, die mehr als
verdient gewesen wären. Am Sonntag um 11:30 Uhr steht für die
E-Mädchen schon das nächste Heimspiel gegen die Jungs der SG
Laboe/Stein/Wendtorf an.

U13 SG PTSK/Holstein Women 1. Halbzeit:
Sarah Nicklaus, Lisa-Marie Poggensee, Hannah Malyga, Dana Schröder,
Martha Ruser, Ida Klein, Luca Templin, Kaya Schwitzer, Leonie Raimer
und Phyllis Sydel

U13 SG PTSK/Holstein Women: Annika
Marcinkowski, Sarah Nicklaus, Amelie Stöbel, Charlotte Claasen,
Katharina Soll, Alina Schmidt, Marie-Luise Langfeldt, Paula Strobler,
Johanna Claasen und Merle-Sophie Rickert

Tore: 1:0 Sydel (10.), 1:1 (55.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter