U15 Holstein Kiel – FC St. Pauli 2:7 (1:2)

Fotos vom Spiel im Bildarchiv online !!!

Böse Heimniederlage für die U15 der KSV Holstein in der Regionalliga Nord. Gegen den FC St. Pauli setzte es für die Mannschaft von Wolf Bolz und Michael Wuttke eine empfindliche 2:7-Heimpleite gegen die an diesem Tag in allen Belangen überlegenen Hamburger.

Dabei hatte es für die Kieler so gut begonnen. Bereits in der ersten Spielminute traf Tim Marten Wick aus halbrechter Position zur Führung. Doch schon bald erwies sich das Mittelfeld der Störche als völlig indisponiert. War der Pfostentreffer durch Isitan in der 6. Minute ein erster Warnschuss der Gäste gewesen, so markierte Hintelmann in der 12. Minute den Ausgleich. In der 21. Minute staubte Isitan zur Führung für den FC St. Pauli ab. Mit den Einwechslungen von Redzepovski und Teßmer für die überforderten Vicariesmann und Avevor wollte Holstein sich der drohenden Niederlage entgegen stemmen, doch es lief bei den Jungstörchen einfach nichts zusammen.

Nach dem Wechsel brach die KSV ein, die Ordnung ging nun völlig verloren und die Mannschaft zeigte sehr zum Unwesen seines Trainergespanns Bolz/Wuttke keine Gegenwehr mehr. Der Kantersieg der Gäste war die logische Folge. Hintelmann (66.), Tidera (38./47.) sowie Isitan (54./63.) spielten im zweiten Durchgang mit der Kieler Verteidigung Katz und Maus und schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe.

Der Endstand von 2:7 spiegelte letztlich das Geschehen auf dem grünen Rasen deutlich wieder. Allenfalls Redzepovski zeigte gegen St. Pauli Normalform. „Meine Spieler waren es aus der Vorsaison nicht gewohnt zu verlieren. Ich glaube das heutige Spiel hatte auch für den letzten von uns einen ausgezeichneten Lerneffekt parat“, so der enttäuschte Trainer Wolf Bolz nach dem Schlusspfiff. Am nächsten Sonntag hat die U15 der Kieler Störche beim Auswärtsspiel gegen Concordia Hamburg die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. (nawe)

Kiel: Riedel – Hertel, Kirschner (51. Schwantes), Yazgan, Vicariesmann (26. Redzepovski) – Wick, Bara, Schruhl, Avevor (26. Teßmer) – Weimar (14. Link), K. Wagner

Tore: 1:0 Wick (1.), 1:1 Hintelmann (12.), 1:2 Isitan (21.), 1:3 Tidera (47.), 1:4 Tidera (47.), 2:4 Hertel (50.), 2:5 Isitan (54.), 2:6 Isitan (63.), 2:7 Hintelmann (66.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter