U19 – Derby-Sieg auf der Lohmühle

Mit einem letztlich verdienten 3:1-Auswärtsieg beim VfB Lübeck sicherten sich die Jungstörche einen Platz in der Spitzengruppe der Regionalliga. Das Spiel selbst war von Beginn vom Kampf und Einsatzbereitschaft aller Spieler gekennzeichnet. Spielerische Höhepunkte hatten daher in diesem Derby leider Seltenheitswert. Bereits in der 12. Minute war es Tim Siedschlag, der nach einem Freistoß von Henning Gieseler per Kopf zur Führung einköpfte. Das Spiel fand im Anschluß daran hauptsächlich im Mittelfeld statt, so dass Chancen echte Mangelware waren. In der 35. Minute mußte Keeper Philipp Reinhold, der nach seiner Sperre aus der vorigen Saison erstmals zum Einsatz kam, gegen Lübecks Sturmführer Amedi Kopf und Kragen riskieren, um den Ausgleich zu verhindern. Als alles auf den Pausenpfiff wartete unterlief der Lübecker Defensive ein Abspielfehler vor dem eigenen Strafraum. Patrick Griesbach nahm dieses Geschenk dankend an und schob den Ball überlegt am verdutzten Lübecker Keeper vorbei ins Tor. Direkt nach dem Seitenwechsel zeigte sich Patrick Christophersen als höflicher Gast. Ein Klärungsversuch, nicht konsequent genug ausgeführt, brachte den Lübecker Krol in Position und auch dieser wußte das Geschenk zu schätzen. Jetzt erhöhte Lübeck den Druck und brachte damit ebenfalls die übertriebene Härte ins Spiel. Patrick Christophersen und Ole Werner mußten darunter leiden und beide mußten nach unnötig hartem Einsatz verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Gegen Ende des Spiels ging den Gastgebern die Puste aus und einer der nun zahlreichen Kontermöglichkeiten nutze der eingewechselte Björn Duggen(Foto) im zweiten Versuch zum letztlich verdienten Derby-Sieg. Mit Danni Schindler und Shpend Meshkrani gaben zwei Spieler aus der U18 ein ordentliches Debüt in der Regionalliga.

Nach dem Spiel begab sich das gesamte Team noch in den Hochseilgarten von Travemünde. Hier lernten es auch die Letzten: Wer hoch hinaus will, kann auch tief fallen, wenn er nicht bereit ist, alles (und ein bißchen mehr …) zu geben, um schier unüberbrückbare Hindernisse im Team aus dem Weg räumen zu können. Ein gelunger Abschluss eines erfolgreichen Derbywochenendes….

Aufstellung:

Reinhold-Christophersen (57. Duggen), Gieseler, Schindler, Meshekrani-Albers(65. Aliuoa), Meyer, Siedschlag (46.Werner/75. Haase)-P. Griesbach, S. Griesbach

Tore: 1:0 Siedschlag(12.); 2:0 P. Griesbach(43.); 3:1 Duggen (90./ +2)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter