U19 – Spannendes 0:0 im Spitzenspiel

Mit einem torlosen Unentschieden endete das Spitzenspiel unser U19 gegen den SV Werder Bremen in der Regionalliga Nord. Dabei zeigten beide Teams eine kämpferisch und auch spielerisch beeindruckende Leistung. Von Beginn an legten beide Teams ein hohes Tempo vor, wobei in der Anfangsviertelstunde der Gast von der Weser gefährlicher agierte. Langsam schwammen sich die Jungstörche nach ihrer vierwöchigen Zwangspause frei und die erste Großchance führte gleich zu einer strittigen Szene. Hakim Aliuoa setzte sich auf der Außenbahn durch, drang in den Strafraum ein und schlug den Ball scharf vor das Tor. Ein Bremer fälschte den Ball ins eigene Tor. Der Torjubel wurde jäh unterbrochen, da der Unparteiische den Ball vor dem Pass im Toraus gesehen haben will. Leider eine Fehlentscheidung. Das Spiel war auch in der zweiten Halbzeit schwer umkämpft und beide Teams spielten aus einer disziplinierten Deckung weiter auf Sieg. In der Schlußminute überschlugen sich nochmals die Ereignisse. Zuerst klärte ein Bremer einen Schuß von Patrick Griesbach auf der Linie und im direkten Gegenzug gelang Sascha Griesbach das gleiche Kunststück vor dem eigenen Tor. Nach dem Schlußpfiff war auch Trainer Asmussen mit dem Gezeigten zufrieden:“ Beide Mannschaften haben heute leidenschaftlichen Fußball gezeigt und dabei technisch und taktisch auf hohem Niveau agiert. Meine Spieler haben heute in Ihrer Entwicklung wieder einen kleinen Schritt nach vorn gemacht. Ab Montag arbeiten wir genau da weiter!“

Aufstellung

Reinhold – Duggen, Siedschlag, Schindler, Pinkert – S. Griesbach, Hansen, Meyer (72. Albers), Werner – Aliuoa (75. P. Griesbach), Ziesecke

Foto: Björn Duggen hielt die Defensive erfolgreich zusammen

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter