VfR Horst – Holstein U23 0:2 (0:1)

Schleswig-Holstein-Liga

„Pflichtaufgabe souverän erfüllt“, lautete das Fazit von U23-Trainer Michael Bauer. Durch die Treffer von Dominik Balcer (24.) und Björn Kastner (64.) siegte die KSV Holstein II mit 2:0 (1:0) beim VfR Horst.

Die Kieler, bei denen Ivan Belyaev (schwere Knieverletzung) sein Comeback feierte, schnürten die Gastgeber sofort in der eigenen Hälfte ein. Nach einem Meshekrani-Pass setzte Balcer den Ball per Lupfer knapp über das gegnerische Gehäuse (3.). Besser machte der Angreifer es dann in der 24. Minute, als er nach einer Rinaldi-Ecke per Kopf das 1:0 erzielte (24.). Kurz vor der Pause traf Florian Ziehmer nur den Torpfosten, den Nachschuss von Shpend Meshekrani parierte VfR-Keeper Brandt (40.).

In der zweiten Hälfte verpasste Balcer das Tor nach einer Kastner-Hereingabe nur knapp (49.). Die Vorentscheidung fiel dann in der 64. Minute, als Kastner eine feine Kobination über die Stationen Paul Camps und Christian Rave zum 2:0 abschloss (64.). Danach nahmen die Störche das Tempo raus, der VfR Horst kam jedoch nur noch zu einer echten Tormöglichkeit. Ein strammer Schuss von Tim Jeske war aber eine sichere Beute für KSV-Schlussmann Belyaev. „Ein hochverdienter Erfolg meiner Mannschaft“, erklärte Bauer.

Am Mittwoch, den 20. Mai, trifft die U23 als nächstes auf den Heider SV in Kiel-Projensdorf (Anstoß 19.00 Uhr).

Holstein Kiel: Belyaev – Camps, Petersen (70. Hansen), Rohwer, Rinaldi (30. Zmijak) – Brückner (60. Rave) – Kastner, Meshekrani, Ziehmer, Famewo – Balcer

Tore: 0:1 Balcer (24.), 0:2 Kastner (64.)

Foto: Erneut treffsicher – Dominik Balcer.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter