Vogt und Co erwartet starker FFC

2. Frauen-Bundesliga Nord

Sonntag, 05.10.2008, 11.00 Uhr, Kiliaplatz, Hasseldieksdammer Weg 165, 24114 Kiel

Holstein Woman – FFC Turbine Potsdam II

Mit den zwei Heimsiegen gegen Union Berlin (4:1) und Lütgendortmund (1:0) haben die Holstein Woman ihre Fehlstarts aus den ersten Spielen etwas korrigiert. Im fünften Punkt- und vierten Heimspiel erwartet die Elf von Heinz Siebolds mit dem FFC Turbine Potsdam II ein starker Gegner. Der erfolgreiche FFC-Trainer Thomas Kandler hat in dieser Spielzeit viele Neuzugänge von den B-Juniorinnen in seinem Team integriert. Der Nachwuchs des FFC ist amtierender Deutscher Meister (Endspiel 2:0 n. V. gegen Bayern München). Unter anderem besiegten Klemme, Diener und Co unter den letzten acht Mannschaften aus Deutschland die B-Juniorinnen von Holstein Kiel mit 4:0. Heinz Siebolds kann nahezu auf den kompletten Kader zurückgreifen. Ein Pluspunkt, gilt es doch gegen die spielstarken Brandenburgerinnen mit viel Kampf und Einsatzwillen den Schritt nach vorne zu bestätigen. Laut Statistik sind die Holstein Woman Favorit. In sechs Begegnungen gab es drei Siege und drei Remis!

Foto: Kati Krohn mit vollem Einsatz gegen Alexandra Thoms (Union Berlin)(Isi)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter