”Wir wollen attraktiven Fußball bieten!”

Vorstellung des neuen Trainer-Duos

Das Medieninteresse bei der offiziellen Pressekonferenz der KSV Holstein am heutigen Vormittag war groß. Pünktlich um 10.00 Uhr traten Falko Götz und sein Co-Trainer Andreas Thom vor die Kameras und Mikrophone, um sich den Fragen der gespannten Pressevertreter zu stellen. Holstein-Präsident Roland Reime freute sich, mit dem Trainergespann einen neuen „Kieler Weg“ einschlagen zu können, dessen Ziel der Aufstieg in die 2. Bundesliga im Jahr 2012, spätestens aber 2013 sein soll.

„Ich freue mich sehr, in Kiel arbeiten zu können. Es liegt ein großer Reiz darin, den Verein konzeptorientiert weiterzuentwickeln und ein leistungsförderndes Feuer zu entfachen. Ich sehe meine Stärken in der Entwicklung, ein Feuerwehrmann bin ich sicher nicht“, so Götz, der betonte, dass er die Grundvoraussetzungen für eine positive sportliche Zukunft an der Förde absolut gegeben sieht.

„Wir wollen dem Gegner das Spiel diktieren und den Fans attraktiven Fußball bieten“, will sich Götz nicht an der Konkurrenz orientieren, sondern die Spiele bestimmen und ihnen einen Kieler Stempel aufdrücken.

Fußball-Lehrer Falko Götz, der gemeinsam mit Andreas Thom Anfang Januar sein Amt antreten wird, setzt bei seinen Vorstellungen auf eine intensive Verzahnung der drei Eckpfeiler Nachwuchs-Leistungszentrum, Scouting-System und Profi-Mannschaft. „Grundsätzlich besitzt Kiel die Möglichkeit, mindestens ein oder zwei Ligen höher spielen zu können“, so Götz, der abgesehen von seinem Wunsch nach einem „echten“ Mittelstürmer volles Vertrauen in den Kader der Störche besitzt: „Die Mannschaft besitzt die Qualität um aufzusteigen und ist mit der ausgezeichneten Tabellenposition bereits in Vorleistung gegangen. Gemeinsam mit dem fußballbegeisterten Umfeld wollen wir diese Platzierung verteidigen.“

Thom und Götz, die zu Jahresbeginn ihren Wohnsitz nach Kiel verlegen werden, zeigten sich neben den Bedingungen bei Holstein Kiel auch von der Umgebung äußerst angetan: „Kiel besitzt eine hohe Lebensqualität, eine Region, in der wir uns sicherlich sehr wohlfühlen werden.“

Foto: Falko Götz und Andreas Thom freuen sich auf die neue Aufgabe bei den Kieler Störchen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter