Wochenendtermine

Samstag, 25.04.09, 10:45 Uhr, D-Juniorinnen Kreisliga, Sportplatz Meimersdorf, Kieler Weg, 24145 Kiel

Rot-Schwarz Kiel II – SG PTSK/Holstein

Nach der der Qualifikation für die Kreisliga startet die Mannschaft von Norbert Nutz in diese mit dem ersten Spiel bei der zweiten Mannschaft von Rot-Schwarz Kiel. In der Vorrunde (Qualifikation) siegte die SG PTSK/Holstein mit 11:0 gegen Rot-Schwarz Kiel II.

Samstag, 25.04.09, 15:00 Uhr, B-Juniorinnen SH-Liga, Stadion Olympia, Forstweg 5, 24537 Neumünster

Olympia Neumünster – Holstein Kiel

Die schwerste Hürde für die Mannschaft um Trainer Ismail Yesilyurt und Co Rebecca Winkels auf dem Weg zur Meisterschaft wartet mit Olympia Neumünster. Trotz des klaren Hinspielerfolges sind die Neumünsteraner ein ernsthafter Gegner, der mit mehr Engagement im Titelrennen ein Wörtchen hätte mitreden können. Im Team des Tabellenfünften sind einige starke Spielerinnen dabei. Die KSV sollte also die Begegnung konzentriert und engagiert angehen. Eine Leistung wie zwei Tage zuvor bei der SG Oldesloe-Westerau reisst Olympia Neumünster nicht vom Hocker! Oder wird es wieder ein Tag für Tabea Lycke? Im Hinspiel erzielte die Mittelfeldspielerin vier Tore.

Hinspiel: 9:0 für Holstein.

Sonntag, 26.04.09, 11:00 Uhr, B-Juniorinnen Verbandsklass NO, Am Posthorn, Eckernförder Str. 217, 24119 Kronshagen

Holstein Kiel II – TSV Bordesholm

Mit einem Sieg ist die Meisterschaft für die Girls um die Trainer Johanna Pöpperl und Stephan Bornhöft unter Dach und Fach. Zwar bestehen dann bei zwei ausstehenden Spielen und sechs Punkten Vorsprung theoretische Zweifel. Doch das bessere Torverhältnis um 48 Treffer sollte und ist mindestens einen Punkt wert.

Hinspiel: 3:0 für Holstein.

Sonntag, 26.04.09, 15:00 Uhr, Frauen SH-Liga, Fördesportplatz, Schilkseer Str. 90, 24159 Kiel

Holstein Kiel II – FSG Goldebek-Arlewatt

Leichte Aufgabe für die Elf von Dieter Menke-König? Im Hinspiel vor zwei Wochen siegte Tabellenführer Holstein sicher und klar. Gegen einen Gegner, der zuletzt schwächtelte. Beim Tabellensiebten TV Grebin unterlag der Tabellenachte mit 0:6. Am letzten Wochenende trat die FSG beim Ratzeburger SV gar nicht an und verlor die Punkte kampflos. Sollten Eckhoff, Fuhrmann und Co das Tempo ähnlich hoch gestalten wie am Mittwoch beim 2:0-Sieg gegen den TV Grebin, sollten keine Zweifel aufkommen!

Hinspiel: 4:0 für Holstein.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter