”Wollen drei Punkte holen”

Interview mit Falko Götz

Am Sonntag um 14.00 Uhr gastieren die Kieler Störche bei Türkiyemspor Berlin. Wir sprachen kurz vor der Abreise der ersten Herrenmannschaft mit dem Kieler Coach Falko Götz.

Herr Götz, Sie kehren am Sonntag in ihre „alte Heimat“ Berlin zurück, wo sie jahrelang bei Hertha BSC als Trainer gearbeitet haben. Werden einige bekannte Gesichter im Stadion vorbeischauen?

Der ein oder andere wird sicherlich neugierig sein und den Weg zum Prenzlauer Berg – auch ohne Einladungen meinerseits – auf sich nehmen. Ich bin gespannt und freue mich über jeden Zuschauer.

Türkiyemspor Berlin ist mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei Hannover 96 II in die Rückrunde gestartet, verlor dann aber am vergangenen Dienstag das Pokalspiel beim klassentieferen BFC Preußen mit 0:3. Wie schätzen Sie die Mannschaft von Uwe Erkenbrecher ein?

Die Gastgeber sind sehr spielstark und strotzten zuletzt in Hannover vor Selbstvertrauen. Dennoch fahren wir nach Berlin, um drei Punkte zu holen. Die Stimmung innerhalb des Teams ist sehr gut. Zur Einstimmung besuchen wir alle das heutige Bundesliga-Spiel zwischen Hertha BSC und Bayer Leverkusen. Danach geht es ins Hotel, wo wir uns konzentriert auf unsere Begegnung am Sonntag vorbereiten werden.

Wie sieht die Personalsituation aus?

Der Einsatz von Sven Boy (Nervenwurzel-Entzündung im Rückenbereich) und Christian Jürgensen (Innenbanddehnung und Meniskusquetschung) ist fraglich, Alexander Nouri (Adduktorenzerrung) wird definitiv ausfallen.

Vielen Dank für das Gespräch. Das Interview mit Falko Götz führte Sven Hornung.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter