Woman I: versöhnlicher Abschluss

2. Frauen-Bundesliga Nord

Sonntag, 07.12.2008, 11:00 Uhr, Hasseldieksdammer Weg 165, 24114 Kiel

Holstein Woman – 1. FC Lokomotive Leipzig

Gelingt den Holstein Woman im letzten Punktspiel vor dem Jahreswechsel ein versöhnlicher Abschluss? Nach der zuletzt mageren Punkteausbeute aus drei Spielen ohne Sieg verschwindet die Elf von Coach Heinz Siebolds langsam im tristen Mittelfeld. Um das Image der grauen Maus in der Liga nicht überstreifen zu müssen, ist gegen Lokomotive Leipzig eine bessere Vorstellung im Vergleich zu den Spielen gegen Gersten und TeBe Berlin vonnöten. Eine sehr gute Leistung! Denn die Gäste aus Sachsen sind aktuell gut in Fahrt. Mit vier Siegen in Folge hievte sich das Team von Trainer Sven Thoss auf Platz drei. Die Leipziger, mit dem Ziel des Bundesliga-Aufstieges in die Saison gestartet, liegen zwar noch mit neun Punkten Rückstand weit hinter Spitzenreiter TeBe Berlin. Aber mit einem Sieg in Kiel ist das Vorhaben Frauen-Bundesliga sicherlich noch nicht ad acta gelegt. Auch die Kieler Fussballfrauen sollten die gesteckten Ziele nicht aus den Augen verlieren. Mit einer entsprechenden Leistung des Teams ist eine Platzierung unter den besten vier Teams realitätsnah. Für Wölki, Güldenzoph und Co gilt es, das latente Top4-Potenzial abzurufen. Und auch die tolle Moral und Gemeinschaft in der Mannschaft leidet nicht unter den kleinen Rückschlägen. Am Sonntagmorgen werden es die Holstein Woman beweisen!

(Isi)

Foto: Die Holstein Woman möchten sich mit einem Erfolg von den Fans verabschieden.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter