KSV bindet Talent Niklas Niehoff langfristig

Niklas Niehoff (Mi.) mit KSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver (li.) und NLZ-Direktor Dominic Peitz

Niklas Niehoff hat bei der KSV Holstein vorzeitig einen neuen Vertrag unterschrieben. Dieser sieht vor, dass er spätestens ab der Saison 2023/24 ein fester Bestandteil der Lizenzspielerabteilung sein wird. Der 17-Jährige wechselte im Sommer 2020 vom SV Meppen in das Nachwuchsleistungszentrum der KSV.

In der laufenden Saison absolvierte der Stürmer bisher 15 Einsätze für die Kieler U19 in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost und kam auch schon drei Mal bei der in der Regionalliga Nord spielenden U23 zum Einsatz. Zudem debütierte Niehoff im November vergangenen Jahres in der deutschen U18-Nationalmannschaft, für die er seitdem sechs Länderspiele bestritt.

„Bei der KSV einen längerfristigen Vertrag zu unterzeichnen, erfüllt mich mit großem Stolz. Ich fühle mich bei Holstein Kiel sehr wohl, möchte das mir entgegengebrachte Vertrauen natürlich gerne mit guten Leistungen zurückzahlen und freue mich sehr, hier den nächsten Schritt machen zu dürfen“, sagte Niehoff, der als Leistungsträger zum positiven Saisonverlauf der Kieler U19 in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost beitrug, nach seiner Vertragsunterschrift.

Auch KSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver und NLZ-Direktor Dominic Peitz freuen sich, den talentierten Offensivspieler in den eigenen Reihen zu halten. „Wir haben die positive Entwicklung von Niklas genau beobachtet. Er verfügt über großes Potential, sodass wir davon überzeugt sind, dass ihm in Zukunft der Übergang in den Profifußball gelingen kann“, sagte Stöver.

„Wir konnten Niklas vor knapp zwei Jahren von unserem Konzept überzeugen. Er hat sich anschließend in Kiel schnell eingelebt, sich in der U17 zum Stammspieler entwickelt und nun auch in der U19 stark auf sich aufmerksam gemacht. Niklas ist ein schneller und technisch versierter Stürmer, der über ein hohes Spielverständnis und einen starken ersten Kontakt verfügt. Wir sind sehr froh darüber, dass er sich dazu entschieden hat, seinen Weg bei Holstein Kiel weiterzugehen“, ergänzte Peitz.  

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter