KSV mit Remis in Odense

Störche trennen sich von dänischem Erstligisten 1:1-Unentschieden

Die KSV hat am Mittwochmittag im Testspiel bei Odense BK 1:1-Unentschieden gespielt. Vor rund 500 Zuschauern in der Nature Energy Park glichen die Störche den Rückstand durch Jeppe Tverskov durch einen sehenswerten Treffer des eingewechselten Makana Baku kurz nach der Pause aus.

Zwischen dem dänischen Erstligisten, der in der vergangenen Saison nur wegen des schlechteren Torverhältnisses die Europa League Qualifikation verpasst hatte, und der KSV entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie. Die ersten Abschlüsse gehörten indes den Gastgebern: Dominik Schmidt klärte in höchster Not vor Anders Jacobsen (4.) und Bashkin Kadrli setzte seinen Distanzschuss rechts neben das KSV-Gehäuse (9.). Die Kieler meldeten sich durch Emmanuel Iyoha im Spiel an, dessen abgefälschter Schuss am gegnerischen Gehäuse vorbeistrich (11.) und der kurz darauf ein feines Zuspiel von Hauke Wahl nur knapp verpasste, sodass BK-Keeper Sayouba Mandé den Ball gerade noch aufnehmen konnte. Nach einer Ecke von Janus Drachmann musste Holsteins Schlussmann Dominik Reimann plötzlich hinter sich greifen, als Jeppe Tverskov ins lange Eck zur Führung für die Hausherren eingeköpft hatte (28.). Die Störche intensivierten nun ihre Angriffsbemühungen, aber David Atanga scheiterte frei vor dem gegnerischen Gehäuse mit seinem Heber an Mandé (34.) und auch sein abgefälschter Schuss von der Strafraumkante landete vier Minuten später in den Armen des Odenseer Schlussmannes.

Nach der Pause blieb Blau-Weiß-Rot angriffslustig: Iyohas satten Schuss parierte der zur Pause eingewechselte Oliver Christensen mit beiden Fäusten, der Nachschuss des ebenfalls zur zweiten Halbzeit gekommenen Jannik Dehm fegte knapp am linken Pfosten vorbei (49.). Zwei Minuten später fasste sich der eingewechselte Makana Baku ein Herz und traf sehenswert aus dem Rückraum ins linke obere Eck zum verdienten Ausgleich. Wiederum 120 Sekunden danach hatte die Elf von Trainer André Schubert Glück, nicht erneut in Rückstand zu geraten, als Phil Neumann den Schuss aus kurzer Distanz von Jakob Barrett Laursen für den geschlagenen Ioannis Gelios unmittelbar vor der Torlinie klärte. Die Dänen meldeten sich nun in der Offensive zurück. Nach schickem Zuspiel in die Gasse von Mads Frøkjær-Jensen scheiterte Anders Jacobsen aber am stark reagierenden Gelios (63.). Auf der Gegenseite verzog Iyoha aus spitzem Winkel (64.). In der Schlussphase waren die Kieler vor allem durch Schüsse aus der zweiten Reihe gefährlich: Alexander Mühlings Schlenzer aus 20 Metern prallte aber von der Unterkante der Latte wieder zurück ins Feld (71.) und Michael Eberweins Flachschuss strich ebenso links am Odense-Kasten vorbei (82.) wie Daniel Hansliks Versuch kurz vor Abpfiff (89.). So blieb es beim durchaus leistungsgerechten Remis. Für die Störche geht es nun am Sonntagmorgen ins Trainingslager im österreichischen Bad Tatzmannsdorf, wo sie sich bis zum 14. Juli den Feinschliff für die anstehende Zweitliga-Saison erarbeiten wollen.

„Es war ein typisches Testspiel, in dem wir viel durchgewechselt haben. Ich war zufrieden mit der Spielkontrolle, die wir hatten. Wir haben einiges gesehen, was gut war, aber auch noch Dinge, an denen wir arbeiten müssen“, sagte Schubert nach dem Unentschieden in Dänemark.

KSV: Reimann (46. Gelios) – Müller (76. Fleckstein), Schmidt (61. Bisseck), Neumann (84. Neumann), Seo (46. Dehm) – Wahl (76. Sander) – Atanga (46. Baku), Mühling (76. Porath), Meffert (61. Eberwein) – Serra (46. Hanslik), Iyoha (76. Lauberbach).

Tore: 0:1 Tverskov (28.), 1:1 Baku (51.) – Zuschauer: 500.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter