Nordduell im Holstein-Stadion gegen Hannover 96

Die KSV um Phil Neumann peilt den zweiten Heimsieg der laufenden Saison an

Einige Wiedersehen und bis zu 12.000 Zuschauer vor Ort dürften das Nordduell des 7. Spieltags der 2. Bundesliga zu einem echten Spektakel werden lassen. Am Samstag um 13:30 Uhr empfängt die KSV im Holstein-Stadion Hannover 96.  

Hannover 96 kommt mit dem Rückenwind eines Heimsiegs nach Kiel. In der HDI Arena bezwangen die 96er den FC St. Pauli mit 1:0. In den vorangegangenen Partien starteten die Roten jedoch eher durchwachsen in die Saison. Insgesamt drei Niederlagen, ein Unentschieden und zwei Siege machen Hannover zum direkten Tabellennachbarn der Störche (14. und 15.). Das Team aus Niedersachsen befindet sich nach einem Umbruch noch in der Findungsphase. Gleich zehn Neuzugänge fanden im letzten Transferfenster den Weg zu den Hannoveranern.

Die Störche sind nach dem knapp verpassten Auswärtserfolg beim Karlsruher SC (2:2) hungrig auf drei Punkte. Beflügeln dürfte sie ein hoffentlich möglichst volles Holstein-Stadion, denn eine Sondergenehmigung erlaubt in Kiel bis zu 12.000 Zuschauer. Besonders reizvoll wird die Begegnung durch das ein oder andere Wiedersehen. Zum einen trifft Julian Korb auf seinen Ex-Verein und freut sich auf einige bekannte Gesichter. Ähnlich dürfte es Jannik Dehm gehen, der von 2018 bis 2021 das Trikot der KSV trug und nun zum ersten Mal an die Förde zurückkehrt. Auch die beiden Trainer Ole Werner und Jan Zimmermann kennen sich bestens. Seitdem beide im vergangenen Jahr den Fußballlehrer-Lehrgang an der DFB-Akademie gemeinsam absolvierten, pflegen sie eine Freundschaft, die am kommenden Samstag naturgemäß für 90 Minuten ruhen wird.

Letztes Duell: Am 10. Mai dieses Jahres trafen Holstein und Hannover zuletzt aufeinander, damals mit dem besseren Ausgang für die KSV. Den Störchen reichte an diesem Tag eine starke Aktion von Fin Bartels, der nach Hereingabe von Fabian Reese aus spitzem Winkel zum 1:0-Heimsieg traf.

Ticketinfo: Am Spieltag wird es ab 11.30 Uhr eine Tageskasse am Kassencenter Ost des Stadions geben. Tickets können aber auch noch wie gewohnt im Vorverkauf online erworben werden: HIER KLICKEN

Die Personalisierung der Tickets bezieht sich auf eine mögliche Anreise per ÖPNV, nicht aber auf den Stadionbesuch. Alle Karteninhaber müssen vor dem Betreten des Stadiongeländes einen Impf- oder Genesenennachweis bzw. einen offiziellen negativen Corona-Test vorweisen, der zum Abpfiff des Spiels nicht älter als 24 Stunden ist – Selbsttests werden nicht akzeptiert. Für Schulkinder bis einschließlich elf Jahre reicht allerdings eine Bescheinigung der Schule über eine regelmäßige Testung aus. Erst ab einem Alter von zwölf Jahren muss ein GGG-Nachweis erbracht werden. Auf dem Stadiongelände gilt keine Maskenpflicht. Sollten Abstände nicht eingehalten werden können, wird das Tragen einer Maske empfohlen. Zusätzliche Informationen gibt es hier.

Verkehrsinfo: Durch die erhöhte Zuschauerkapazität werden auch wieder Gästefans im Stadion sein. Hierdurch kann es im Vorfeld des Spiels zu kurzzeitigen Sperrungen rund um das Stadion seitens der Polizei kommen. Wir bitten anreisende Fans, dieses bitte zu beachten.

Personelle Situation: Neben den Langzeitverletzten Ahmet Arslan (Reha nach Kreuzband-OP) und Marco Komenda (Reha nach Mittelfuß-OP) stehen Holmbert Fridjonsson (Teilanriss des Innenbandes), Aleksandar Ignjovski und Lewis Holtby (alle muskuläre Probleme) nicht zur Verfügung. Steven Skrzybski und Julian Korb sind wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und könnten am Samstag in den Kader zurückkehren. Fragezeichen stehen noch hinter Stefan Thesker (Leistenprobleme) und Fiete Arp (Infekt).

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 13 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

Anreise: Das Nikola-Tesla-Parkhaus in der Fraunhoferstraße im Wissenschaftszentrum bietet einen speziellen Holstein-Tarif an. Ab 90 Minuten vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Der gleiche Tarif gilt auch im Parkhaus des RBZ.Wirtschaft (Westring 444). Optimal ist eine Anreise zu Fuß oder per Fahrrad. Fahrradständer stehen am Westring sowie bedingt vor dem Holstein-Stadion zur Verfügung. Zudem fährt wie gewohnt der KSV-Shuttle 91S.

Und: Der Kindergarten Storchennest hat noch nicht wieder geöffnet.

Werbung: Mehr Informationen, Statistiken, Prognosen und Quoten zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichtes wettbasis.com.

Die Pressekonferenz vor #KSVH96:

Julian Korb vor dem Duell mit seinem früheren Klub Hannover 96:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter