Holstein Kiel darf gegen Hannover 96 mehr Zuschauer zulassen

Beim kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 können bis zu 12.000 Zuschauer im Holstein-Stadion live dabei sein

Die KSV Holstein kann im kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag, 18.09.2021, wieder vor deutlich mehr Zuschauern spielen. Die Stadt Kiel hat dem Antrag unter Berücksichtigung des aktuellen niedrigen Infektionsgeschehens auf eine Ausnahmegenehmigung stattgeben, sodass bereits am Samstag maximal 12.000 Tickets zur Verfügung stehen.

KSV-Präsident Steffen Schneekloth ist froh, dass diese Lösung gefunden wurde: „Ich danke dem Land und der Stadt für die konstruktiven Gespräche und die schnelle und pragmatische Unterstützung beim Finden einer für alle Seiten zufriedenstellenden Lösung unter weiterhin schwierigen pandemischen Bedingungen. Gerade bei uns im Land bietet sich jetzt aber die Chance, einen weiteren Schritt zu einer neuen Normalität zu gehen und den Menschen die Möglichkeit zu geben, am Wochenende wieder Spitzensport im Stadion live zu erleben. Ich möchte in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf die Erkenntnisse der DFL seit Saisonstart verweisen, die belegen, dass die bisherigen Spiele in den Ligen und Pokalpartien keine Infektionstreiber waren. Das bestärkt uns in unserer Entscheidung, grundsätzlich an dem 3-G-Prinzip festzuhalten. Dieses hat gezeigt, dass wir in diesen Zeiten ein sicheres Umfeld für Zuschauer und Spieler schaffen können. Auch die Politik teilt diese Ansicht und hat den 3-G-Standard in ihrer neuen Landesverordnung verankert.“

Bisher waren 4100 Zuschauer im Holstein-Stadion zugelassen. Diese Maximalkapazität gilt somit nicht mehr für die Partie am Samstag. Holstein Kiel ist sich natürlich der gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst und hat daher im Vorfeld mit den Behörden ein Konzept eng abgestimmt, das am kommenden Spieltag gelten wird, so der kaufmännische Geschäftsführer der KSV, Wolfgang Schwenke: „Wir haben uns entschieden, gegen Hannover 96 maximal 12.000 Zuschauer im Stadion zuzulassen. So können wir gewährleisten, dass in wichtigen Bereichen die weiterhin geltenden Hygieneregeln eingehalten werden können. Zudem werden wir vor dem Zugang zum Stadiongelände jeden Besucher nach dem 3-G-Standard kontrollieren. Dank dieser Maßnahmen können wir den Fans hoffentlich wieder ein unvergessliches Liveerlebnis im Holstein-Stadion und den Jungs auf dem Rasen eine starke Unterstützung von den Rängen bieten.“

Der freie Verkauf der zusätzlichen Karten beginnt am Dienstag, 14.09.2021, um 16 Uhr. Tickets für die Partie gegen Hannover 96 können nur online erworben werden. Einen Verkauf an den Tageskassen gibt es nicht! Die Personalisierung der Tickets bezieht sich auf eine mögliche Anreise per ÖPNV, nicht aber auf den Stadionbesuch.

Alle Karteninhaber müssen vor dem Betreten des Stadiongeländes einen Impf- oder Genesenennachweis bzw. einen offiziellen negativen Corona-Test vorweisen, der zum Abpfiff des Spiels nicht älter als 24 Stunden ist – Selbsttests werden nicht akzeptiert. Für Schulkinder bis einschließlich elf Jahre reicht allerdings eine Bescheinigung der Schule über eine regelmäßige Testung aus. Erst ab einem Alter von zwölf Jahren muss ein GGG-Nachweis erbracht werden. Auf dem Stadiongelände gilt keine Maskenpflicht. Sollten Abstände nicht eingehalten werden können, wird das Tragen einer Maske empfohlen.

Durch die erhöhte Zuschauerkapazität werden auch wieder Gästefans im Stadion sein. Hierdurch kann es im Vorfeld des Spiels zu kurzzeitigen Sperrungen rund um das Stadion seitens der Polizei kommen. Wir bitten anreisende Fans, dieses bitte zu beachten.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter