André Schubert wird Cheftrainer der KSV

Der 47-jährige André Schubert übernimmt das Amt des Cheftrainers bei Holstein Kiel und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2021. Der Fußballlehrer wechselt von Drittligist Eintracht Braunschweig an die Kieler Förde.

2006 begann die Profitrainer-Karriere von André Schubert beim SC Paderborn. 2009 führte er die Ostwestfalen über die Relegation in die 2. Bundesliga. Nach zwei weiteren Spielzeiten dort übernahm er in der Saison 2011/12 den FC St. Pauli.

2014 berief der DFB den gebürtigen Kasseler zum Coach der U15-Nationalmannschaft, wo er Erfahrungen in der Nachwuchsarbeit der Auswahlmannschaften auf internationaler Ebene sammeln konnte.

Im Sommer 2015 wechselte Schubert zur U23 von Borussia Mönchengladbach. Schon ein paar Wochen später, im September 2015, übernahm er nach dem Rücktritt von Lucien Favre die Profis – vorerst als Interimslösung. Nach sechs Siegen in Folge ernannte ihn Sportchef Max Eberl dann am 13.11.2015 zum Cheftrainer. Schubert führte die Fohlen-Elf in seiner ersten Bundesliga-Saison auf den vierten Tabellenplatz und damit die erneute Qualifikation für die Champions League. In der Königsklasse stand er während seiner Amtszeit gegen Vereine wie den FC Barcelona, Juventus Turin und Manchester City an der Seitenlinie.

Im Oktober 2018 übernahm der gebürtige Kasseler Schubert dann Drittligist Eintracht Braunschweig. Mit neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz fast aussichtslos zurückliegend, führte er die Niedersachsen im Mai 2019 zum Klassenerhalt.

„Mit André Schubert konnten wir einen Trainer für die KSV gewinnen, der von Nachwuchsarbeit über Auf- und Abstiegskampf bis Champions League schon auf einen weitreichenden Erfahrungsschatz zurück blicken kann“, freut sich Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV. „Er hat hohe Erwartungen an sich selbst und an seine Mannschaft, ist ein akribischer, leidenschaftlicher Arbeiter und verfolgt einen klaren Plan. Er vermittelt seine Vorstellungen und Anforderungen an sein Team durch einen klaren Führungsstil, vorgelebtes Engagement und eine deutliche Ansprache. Daher sind wir davon überzeugt, dass er unsere junge Mannschaft emotionalisieren und führen kann und wir den Weg der KSV gemeinsam mit ihm erfolgreich bestreiten werden.“

„Holstein hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen und spielt einen attraktiven und offensivorientierten Fußball“, erklärt André Schubert selbst. „Daher freue ich mich sehr, jetzt als verantwortlicher Trainer die weitere Entwicklung des Vereins mitgestalten und vorantreiben zu dürfen. Ich finde hier hervorragende Bedingungen, ein professionelles Umfeld, eine klare sportliche Ausrichtung und eine auf Perspektive und Wachstum ausgerichtete Infrastruktur vor. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit der Mannschaft, meine neuen Kollegen und den gesamten Verein.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter