Interview der Woche – Heute: Andrè Breitenreiter

Das Holstein Magazin sprach vor dem SH-Derby mit dem Kapitän der Kieler „Störche“…

Holstein Magazin: Hallo Andrè, äußere dich doch bitte noch einmal kurz zu den Pfiffen während der Halbzeitpause beim Heimspiel gegen den BVB II…

Breitenreiter: Die Pfiffe hatten uns schon sehr irritiert und alle waren ein wenig sprachlos in der Kabine… Die Mannschaft hätte sich einfach gewünscht, dass wir noch mehr unterstützt worden wären. Natürlich haben wir in der ersten Hälfte sehr schwach gespielt, aber gerade deshalb brauchen wir die Unterstützung unserer Fans wenn es einmal nicht so gut läuft. Ich weiß aber auch, dass der Großteil der Anhänger immer hinter uns steht und darauf sind wir auch stolz!

Holstein Magazin: …dann waren da ja noch die zwischenzeitlichen Beleidigungen gegen die Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus!

Breitenreiter: Ich hatte mich sofort bei ihr für diese Entgleisungen einiger, weniger Fans entschuldigt. Ihr sind diese verbalen Provokationen bisher völlig fremd gewesen. Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass unsere treuen Fans auf der neuen Westtribüne bei solchen Gesängen mit einer positiven Unterstützung entgegenwirken…

Holstein Magazin: Wie sieht dein bisheriges Saisonfazit aus?

Breitenreiter: Die Heimspiele sind natürlich sehr gut verlaufen. Dennoch wissen wir, dass wir uns verbessern müssen und besonders kompakter agieren sollten. Auswärts müssen wir nun endlich einmal drei Punkte holen!

Holstein Magazin: Wie ist die Stimmung innerhalb des Teams kurz vor dem Spiel beim VfB?

Breitenreiter: In den letzten Tagen haben wir die Heimpartie gegen den BVB II ausgewertet. Ab morgen konzentrieren wir uns ausschließlich auf das SH-Derby. Die Lübecker haben aufgrund der letzten, verlorenen Spiele gegen uns einiges gut zu machen. Wir wollen aber dagegen halten und mit der Unterstützung unserer Fans den ersten „Auswärtsdreier“ holen…

Das Interview mit Andrè Breitenreiter führte Sven Hornung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter