Sa. 14.00 Uhr: Wolfsburg II – Holstein Kiel

Regionalliga Nord (31. Spieltag)

Das Rennen um den Aufstieg in die 3. Liga spitzt sich immer weiter zu. Seit Mittwoch trennt Spitzenreiter Holstein Kiel nur noch das um sechs Treffer bessere Torverhältnis vom hartnäckigen Rivalen aus Halle. Und morgen um 14.00 Uhr wartet in Wolfsburg die nächste schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Falko Götz.

Gemeinsam mit Halle, Holstein und Hertha stehen die „Wölfe“ in der Rückrundenbilanz unter den Top 4 der Regionalliga Nord. Unter Trainer Lorenz Günther Köstner holte der VfL aus den letzten sechs Begegnungen satte 16 Zähler. Dementsprechend konzentriert müssen die Kieler Störche am Sonnabend ab 14 Uhr im früheren Bundesliga-Stadion der VW-Stadt zu Werke gehen. Die letzten acht Partien auf des Gegners Platz konnte die KSV für sich entscheiden. Eine aufstiegsreife Bilanz, die gegen den VfL weiter ausgebaut werden soll.

„Wir stehen zumindest noch an der Spitze und haben es in der eigenen Hand“, konnte Götz zuletzt dem Remis gegen Hertha BSC Berlin II durchaus noch etwas Positives abgewinnen. „Jetzt zählen aber nur noch Siege“, weiß der Kieler Trainer aber auch um die Brisanz der Situation. „Jeder muss wissen, um was es geht“, appelliert Kapitän Sven Boy an die Ehre der Mannschaft. Mit einem Dreier in Wolfsburg würde Holstein auf den Halleschen FC, der am Sonntag beim abstiegsgefährdeten Hamburger SV II gastiert, mächtig Druck ausüben.

Fan-Infos:

Zur Fan-Unterstützung stellt die KSV Holstein ein Kontingent von 200 Wolfsburg-Tickets zum Sonderpreis von nur 4 Euro (freie Platzwahl) ab sofort im Fanshop zum Verkauf bereit. Fanshop Öffnungszeiten: Heute 14-18 Uhr, Fr. 10-14 Uhr

Die Holsteinfans werden mit dem WET der Deutschen Bahn nach Wolfsburg reisen. Treffen am kommenden Sonnabend um 7.45 Uhr vor den Gleisen im Kieler Hauptbahnhof. Die Abfahrt erfolgt um 8.21 Uhr!

Anfahrt VfL-Stadion am Elsterweg –>

Anfahrt mit dem Auto:

Autobahn A2 – Abfahrt AK Wolfsburg/Königslutter auf die A39, Abfahrt Wolfsburg West, in Wolfsburg über die Heinrich-Nordhoff-Straße, nach einer Unterführung links abbiegen Richtung Vorsfelde, danach rechts Richtung Vorsfelde, dann gleich wieder rechts auf die Parkplätze am Allerpark. Aus Richtung Gifhorn bzw. Gardelegen/Oebisfelde auf der B188 direkt abbiegen zum Allerpark.

Anfahrt mit der Bahn:

Bis Wolfsburg-Hauptbahnhof, von dort zu Fuß zum Stadion (ca. 10 Minuten), vor dem Stadion die Fußgänger-Unterführung benutzen.

Foto: Im Hinspiel konnten sich die Kieler Störche gegen die Wölfe durchsetzen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter