„Sind auf einem guten Weg“

In der 58. Minute wechselte Holsteins Trainer Falko Götz seinen Kapitän Sven Boy gegen Mathias Hummel im Test gegen Kolding FC aus. Boy zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams gegen einen über weite Strecken robust agierenden Gegner. „Wir wollten hier keinen Gegentreffer kassieren und unbedingt gewinnen. Letzteres ist uns ja gelungen“, so Boy, der die Kieler Störche in der Vorbereitung aktuell auf einem guten Weg sieht: „Alle Akteure integrieren sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge, wenn sie eingewechselt werden. Beim Verschieben und der Absprache zwischen der Viererkette und dem Mittelfeld wollen wir die Feinabstimmung in den kommenden Tagen weiter intensivieren.“

„Insgesamt läuft es aber schon sehr gut“, ergänzte Jan Sandmann, der ebenso wie Alexander Nouri und Michael Holt nach seiner auskurierten Verletzung immer besser zu der alten Form zurückfindet. „Nach den Belastungen in der Vorbereitung habe ich wieder ein positives Gefühl“, sagte Nouri, der im Mittelfeld gewohnt sicher die Fäden zog. Holt und Kevin Schulz erhielten derweil ein Sonderlob von Falko Götz. „Beide haben stark gespielt“, freute sich der Kieler Chef-Coach und läutet am Dienstag um 10.00 Uhr die vorletzte Trainingswoche vor dem Rückrundenstart gegen den 1. FC Magdeburg (21. Februar) ein.

Der Trainingsplan der KSV Holstein im Überblick –>

Dienstag und Donnerstag 10.00 Uhr und 15.00 Uhr, Mittwoch, Freitag und Samstag um 10.00 Uhr. Sonntag um 14.00 Uhr: Testspiel gegen Sonderjysk in Haderslev.

Foto: Trainer Falko Götz führte die Halbzeitansprache im Test gegen Kolding direkt am Spielfeldrand durch.

Aus Dänemark berichten Patrick Nawe und Sven Hornung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter