121 Jahre Holstein Kiel

Am heutigen Tag jähren sich die Gründung des Kieler Fußball-Vereins, der früheste Ursprung der heutigen KSV Holstein, und sein allererstes Fußballspiel zum 121. Mal. Auf der Wiese vor dem ehemaligen Lübecker Gasthof Pockenhof absolvierten verwegene Kieler am 7. Oktober 1900 ein Fußballspiel gegen eine Lübecker Auswahl. Am Ende siegte der auf der Hinfahrt in die Hansestadt im Zugabteil neu gegründete KFV durch den Treffer des Kieler Fußball-Pioniers Georg Blaschke mit 1:0.

Hier fand am 7.10.1900 das erste Spiel des Kieler Fußball-Vereins statt.

In der Berichterstattung der Kieler Neuesten Nachrichten ist aber weder vom „glorreichen“ Sieg in der Hansestadt noch von der Neugründung des Kieler FV etwas zu lesen. Anders war es in Lübeck. „Das Spiel war äußerst interessant, denn beide Mannschaften spielten sehr gut und zeigten sich gewachsen. Es siegte nach schwerem Spiel Kiel mit 1:0“, gab immerhin der Lübecker General-Anzeiger ein kurzes Statement ab.

Kiels erster Torschütze: Georg Blaschke
Zeitgenössische Skizze der Lokomotive nach Lübeck (1900)

Interessant erscheint auch noch das denkwürdige Rahmenprogramm der Partie. „Abends hatte der Verein ein Mitgliederfest bei Herrn Cornelius im Pockenhof, welches sehr zahlreich besucht wurde. Die Kieler waren Gäste und gaben dieselben beim Scheiden laut Ausdruck über den so schönen Empfang und Verlauf, hoffend auf ein baldiges Wiederzusammentreffen“, schrieb der Lübecker General-Anzeiger. Nach dem Fest begaben sich die siegreichen „Helden“ des KFV im Zug zurück an die Kieler Förde.

Hier entstand am 7 Oktober 1900 das erste Teamfoto des Kieler Fußball-Vereins

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter