Gute Spiele, geringe Ausbeute – eSports Spielbericht

Am 18. und 19. Spieltag der Virtual Bundesliga traten unsere eStorks Colin und Florian gegen Hannover 96 und Schalke 04 an. Für einen Gesamtsieg reichte es diese Woche nicht.

HANNOVER 96 – HOLSTEIN KIEL (N-U-U)

Drei extrem enge Spiele endeten mit dem glücklicheren Ausgang für die Hannoveraner, für die letztendlich ein Sieg im Doppel zum Gesamtsieg reichte. Bis zur 81. Spielminute sah es im rückblickend entscheidenden Doppel nach einem Unentschieden aus, bis Riad und Cina sich durch die Kieler Abwehr kombinierten und den etwas glücklichen Siegtreffer erzielten. Im ersten Einzel hatte Colin dazu Glück dann auf seiner Seite, als er spät noch den Ausgleich gegen einen starken Ajdin erzielte und damit das dritte Spiel ermöglichte. Florian kam allerdings auch nicht über ein Unentschieden hinaus, sodass es nach dem neuen Spielmodus in diesem Jahr nicht mehr für einen Punktgewinn reichte.

HOLSTEIN KIEL – SCHALKE 04 (S-N-U)

Im Doppel gegen den vor dem Spieltag viertplatzierten S04 zeigten unsere eStorks eine überragende Leistung und schafften mit einem 3:0-Erfolg eine optimale Ausgangslage. Im ersten Einzel erwischte Florian gegen Serhatino allerdings keine gute Partie (1:3), sodass Colin zum Entscheidungsspiel gegen Antimax antreten musste. Der mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagene Kieler hielt zwar seine Serie am Leben, konnte aber nur ein 1:1 einfahren, dass eine Punkteteilung bedeutete.

STIMMEN ZUM SPIEL

Marvin Schmidt-Tychsen: „Schalke steht nicht umsonst oben in der Tabelle. Umso bemerkenswerter, wie gut sich unsere Jungs geschlagen haben. Am Ende hätten wir uns dafür mit drei Punkten belohnen müssen. Deswegen sind wir mit der Ausbeute nicht zufrieden, machen aber weiter und belohnen uns hoffentlich schon am nächsten Spieltag.“

DIE FOTOS VOM SPIEL

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter