Fabian Reese ermuntert zum Durchhalten

Fabian Reese trainiert im hauseigenen Fitnessraum

Winterneuzugang Fabian Reese konnte bislang in seinen fünf Auftritten im Trikot der Störche überzeugen und ist seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 zur KSV Holstein eine echte Bereicherung. Der Tatendrang des 22-jährigen Winterneuzugangs wurde durch den Ausbruch des Corona-Virus und die Zwangspause des Fußballs jäh gestoppt. Nach dem ausgefallenen Spiel gegen Regensburg und der zweiwöchigen Quarantäne besuchten wir das Holstein-Eigengewächs vor den Toren Kiels.

Grün so weit das Auge reicht vor der Terrasse von Fabian Reeses Wohnung abseits der Stadt. Ideal für Grillpartys, könnte man meinen. Doch derlei Zeitvertreib erscheint in diesen Tagen mehr als utopisch. Trotz der Beendigung der zweiwöchigen Quarantäne der gesamten Mannschaft hält sich Reese streng an die vorgegebenen Auflagen und arbeitet zuhause wie ein Uhrwerk an seiner körperlichen Fitness – Treffen mit Freunden und Mitspielern begrenzt er derzeit auf das Allernötigste. Stattdessen hat sich der Ex-Schalker ein abwechslungsreiches Programm auferlegt, um für den Tag X gerüstet zu sein: „Wir haben von Andre Filipovic und Timm Sörensen natürlich Homepläne bekommen und wir durften nach dem Ende der Quarantäne auch endlich wieder nach draußen gehen zum Laufen. Man kann relativ kreativ sein: Liegestütz, Sit-Ups, Fahrten auf dem Fahrrad-Ergometer, ein paar Übungen mit Gewichten – egal, ob Fan oder Profisportler, das tut jedem Körper gut in dieser Phase.“

Ballkontakte im Fitnessraum

Im eigens eingerichteten Fitness- und Kraftraum hat Fabian Reese sogar einen Rebounder aufgebaut, ein straff gespanntes Netz als Rückprallwand, um auch innerhalb der eigenen vier Wände mit dem Fußball trainieren zu können. Doch als Ersatz reichen alle gutgemeinten Maßnahmen natürlich nicht aus: „Man merkt einfach, dass Fußball eine sehr zentrale Rolle spielt – überall. Uns allen fehlt das und am Wochenende die Spannung der Bundesligen. Und in der Freizeit natürlich das Kicken mit Freunden“, meint Reese und lässt seinen Blick in den sonnengefluteten Garten schweifen. „Wir werden viele Dinge umso mehr schätzen, wenn das hier alles vorüber ist“, glaubt Reese.

„Holstein ist mein Herzensverein, ich freue mich, hoffentlich bald wieder mit unseren Fans im Stadion feiern zu können“

Holsteins Winterneuzugang Fabian Reese

Gegen Darmstadt, Karlsruhe, Heidenheim, Hannover und Fürth stand Fabian Reese für die Kieler Störche seit seiner Heimkehr an die Förde auf dem grünen Rasen. Der 22-Jährige kann es kaum abwarten, dass der Ball in naher Zukunft wieder rollen wird. „Holstein ist mein Herzensverein, ich freue mich, hoffentlich bald wieder mit unseren Fans im Stadion feiern zu können“, sendet Reese eine Grußbotschaft an die Störche-Anhänger und ermuntert alle zum Durchhalten!

Fabian Reese im Kurzinterview:

Reese auf dem Platz – und im heimischen Fitnessraum:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter