Störche wollen in Aue direkt nachlegen

Im Hinspiel fuhren die Störche um Fabian Reese gegen Aue im Holstein-Stadion den ersten Saisonsieg ein

Nach dem Last-Minute-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf steht für die Störche als nächstes ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Freitag sind sie um 18.30 Uhr beim FC Erzgebirge Aue zu Gast. Im Erzgebirgsstadion will die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp direkt nachlegen.

Nachdem die Sachsen mit drei Unentschieden in die laufende Spielzeit gestartet waren, fanden sie sich Ende August erstmals am Tabellenende wieder. Nach einer zwischenzeitlichen soliden Phase, als man zwischen Anfang Oktober und Mitte November sich dank nur einer Niederlage in sechs Spielen die Abstiegsplätze kurzzeitig verlassen konnte, zeigte die Formkurve in der restlichen Hin- sowie der bisherigen Rückrunde erneut nach unten. Seit sieben Spielen wartet die Mannschaft von Sportchef Marc Hensel, der nach dem siebten Spieltag die Nachfolge von Trainer Aleksey Shpilevski antrat und seit Mitte Oktober vom Sportlichen Leiter Pavel Dotchev unterstützt wird, auf einen Sieg (ein Unentschieden, sechs Niederlagen), sodass man auf Rang 17 abrutschte. Der Rückstand zu Relegationsplatz 16 beträgt aktuell fünf Punkte, zu Nichtabstiegsplatz 15 acht Punkte und zu den Störchen 13 Punkte.

Die KSV konnte derweil am vergangenen Wochenende ihren positiven Lauf fortsetzen. Dank Jonas Sterners Last-Minute-Siegtreffer in der 93. Minute feierte Holstein einen 1:0-Heimerfolg gegen Fortuna Düsseldorf, wodurch man nicht nur seit fünf Spielen ungeschlagen ist, sondern auch in der Tabelle auf Rang zehn kletterte, was gleichbedeutend mit der besten Saisonplatzierung ist. Diesen Lauf will die Mannschaft von Coach Marcel Rapp im Erzgebirge nun fortsetzen. Gute Erinnerungen haben die Störche noch ans Hinspiel, als man am fünften Spieltag dank Toren von Finn Porath, Fiete Arp und Joshua Mees mit dem 3:0-Heimerfolg gegen die Veilchen den ersten Saisonsieg einfahren konnte. Wiederholung am Freitagabend in Aue? Gerne!

Personelle Situation: Noah Awuku (Reha nach Kreuzbandriss), Mikkel Kirkeskov (Achillessehnenprobleme) und Kapitän Hauke Wahl (Pfeiffersches Drüsenfieber) stehen nicht zur Verfügung. Für Stefan Thesker kommt ein Einsatz nach seiner Wadenprellung noch zu früh. Alexander Mühling kehrt nach seiner Gelbsperre hingegen in den Kader zurück.

Ticket-, Zugangs- und Anreiseinfos: 8000 Fans, darunter einige Kieler Schlachtenbummler, können am Freitag im Erzgebirgsstadion in Aue dabei sein. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienevorschriften sowie das Tragen einer FFP2-Maske sind zwingend erforderlich. Das Abnehmen der Maske ist grundsätzlich nur auf dem jeweiligen Platz gestattet, wenn ein Abstand von 1,50 m eingehalten wird. Für alle Besucher gilt am Freitagabend die 2G+-Regelung, nach der der Zugang zum Stadion nur mit zwei Impfungen und tagesaktuellem Negativtest oder mit Genesenen-Nachweis und tagesaktuellem Negativtest erfolgen darf. Ausnahmen gelten für Menschen mit einer Booster-Impfung, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und wenn die 2. Impfung nicht älter als drei Monate her ist. Dementsprechende Kontrollen werden vor den jeweiligen Blockzugängen durchgeführt. Wichtig: Es wird am Spieltag keine Tageskassen und auch keine Testmöglichkeiten direkt am Erzgebirgsstadion geben! Die Stadionöffnung erfolgt um 16.30 Uhr. Die An- und Abreise per Bahn ist möglich.

Sonderöffnung von Testmöglichkeiten:

Testcenter Auerhammer, Auerhammerstr. 9 in Aue: am 11.02.2022 von 15.30 bis 18 Uhr.

Erzgebirgshalle Lößnitz am 11.02.2022 von 13.30 bis 15 Uhr (mit Voranmeldung Testung unter 01727742523)

Medieninfo: Sky überträgt live im TV, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 18 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 18.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Werbung: Mehr Informationen, Statistiken, Prognosen und Quoten zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichtes wettbasis.com.

DIE PRESSEKONFERENZ VOR #AUEKSV:

Simon Lorenz vor dem Auswärtsspiel in Aue:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter