Holstein Women festigen Rang zwei

Am Sonntagnachmittag gewannen die Holstein Women ihr Pflichtspiel in der Frauen-Regionalliga Nord gegen den TSC Wellingsbüttel im Stadion an der Waldwiese mit 2:0 und behaupteten so den 2. Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Hamburger SV.

Bereits vor der Partie hatte Trainer Bernd Begunk seine Mannschaft vor den Hamburgerinnen gewarnt, die von Beginn an viel investierten, sich jedoch gegen gut gestaffelte Kielerinnen die Zähne ausbissen. Diese bekamen es mit Gästen aus der Hansestadt zu tun, die sich keineswegs hinten reinstellten, sondern mutig nach vorn spielten. Nach wenigen Minuten hatten sich die Hausherrinnen auf ihre Gegnerinnen eingestellt und zogen ihr Angriffsspiel über ihre Außenspielerinnen Laura Dorby und Sandra Melanie Krohn auf. Letztere hatte nach rund 25 Minuten die bis dahin beste Möglichkeit, als sie von Alia Redant im Strafraum bedient wurde und die Führung auf dem Fuß hatte. Diese gelang der agilen Offensivfrau jedoch noch vor dem Halbzeitpfiff: Nach einem maßgeschneiderten Pass aus dem Mittelfeld drückte Krohn das Leder an TSV-Keeperin Krista Lüben vorbei ins Tornetz der Gäste (40.). 

Im zweiten Durchgang erwischten die Hamburgerinnen erneut den besseren Start, verpassten es jedoch, zwingende Torchancen zu erspielen und so den Ausgleich zu erzielen. So übernahmen die Gastgeberinnen das Spielgeschehen. Ein langer Ball von Samanta Carone erreichte Dorby, die das Leder nur knapp am linken Pfosten vorbeischob. Eine Viertelstunde war in Halbzeit zwei gespielt, als sich Sarah Begunk ein Herz fasste und sehenswert aus rund 18 Metern in das rechte Eck des Gäste-Kastens zur 2:0-Führung traf und damit den späteren Endstand markierte (60.). Obwohl die Gäste vom TSV Wellingsbüttel an diesem Sonntagnachmittag viel in das eigene Spiel investierten, waren es vor allem die Holstein Women, die die nötige Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor bewiesen und eiskalt zuschlugen.

Am kommenden Mittwoch treffen die Holstein Women im Halbfinale des SHFV-Pokals auf die Damen vom Kieler MTV, bevor es für die Begunk-Elf in der Liga zum Tabellendritten nach Buntentor geht.

Holstein Women: Paulsen – Meyer, Carone Erbar, Grapengeter – Krohn, Möller, Redant (70. Harder), Dorby (61. Lycke) – Onderka (83. Labuj), Begunk

Trainer: Bernd Begunk.

Tore: 1:0 Krohn (40.), 2:0 Begunk (60.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter