Give me five! U17 mit fünftem Sieg in Folge

Ben Luca Nohns (re.) erzielte die frühe Kieler Führung

Die U17 der KSV hat auch ihr fünftes Saisonspiel siegreich gestalten können. Gegen den SC Borgfeld, mit dem man gemeinsam in der vergangenen Spielzeit aus der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost abgestiegen war, gewann die Mannschaft von Elard Ostermann am Samstagnachmittag vor 58 Zuschauern in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK mit 3:2.

KSV nimmt knappe Führung mit in die Pause

„Borgfeld war der erwartet unangenehme Gegner“, berichte Ostermann später. Die Gäste aus Bremen gingen in der Defensive kompakt und aggressiv zu Werke und ließen den Jungstörchen nur wenig Raum zum Kombinieren. Nach 13 Minuten konnten die Kieler den gegnerischen Abwehrriegel jedoch knacken, als ihnen nach einer tollen Einzelleistung von Ben Luca Nohns die zu diesem Zeitpunkt auch verdiente Führung gelang, die gleichzeitig auch der Halbzeitstand sein sollte.

Jungstörche stecken schnellen Doppelschlag gut weg

Nach dem Seitenwechsel kam dem KSV-Nachwuchs zugute, dass er durch Rodrigo Teixeira schnell den zweiten Treffer nachlegen konnte (42.). Nach einer weiteren Großchance von Nohns, der frei auf das Tor zu lief, aber in  Gästekeeper Elias Ammon seinen Meister fand, ließ die Konzentration bei den Gastgebern etwas nach. Die Bremer nutzten dies eiskalt aus und kamen durch einen schnellen Doppelpack von Bowen Wang (47./53.) zum Ausgleich. „Wir haben es aber geschafft, das Tempo noch einmal zu erhöhen“, freute sich Ostermann, dass sein Team in der Schlussphase noch einmal zurückkam: Faris Moumouni wurde im gegnerischen Strafraum gelegt, den fälligen Strafstoß verwandelte der zur Pause eingewechselte Berk Akcicek sicher zum 3:2-Siegtreffer (71.).

„Es war ein verdienter Arbeitssieg“, bilanzierte Ostermann, der sich natürlich freute, mit seinem Team weiterhin ungeschlagen die Tabelle der Regionalliga anzuführen.

Statistik

U17: Höcker – Marten, Teixeira, Marquardt – Eberhardt (63. Dähne), von der Mehden (71. Dimakis), Braunschweig, Becker (41. Bütow), Richter – Nohns (52. Moumouni), Ehlers (41. Akcicek).

Schiedsrichter: Rademacher (Halstenbek) – Tore: 1:0 Nohns (13.), 2:0 Teixeira (42.), 2:1 Wang (47.), 2:2 Wang (53.), 3:2 Akcicek (71./FE) – Zuschauer: 58.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter