Kann die U19 in Magdeburg nachlegen?

Paul Witt will nach dem Auftaktsieg gegen Chemnitz mit der Kieler U19 auch in Magdeburg punkten

Der Jubel war groß, als die U19 der KSV am vergangenen Wochenende in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost durch einen Last-Minute-Treffer doch noch einen Auftaktsieg gegen den Chemnitzer FC feiern konnte. Am Samstag wollen die Jungstörche um 11 Uhr beim 1. FC Magdeburg nachlegen.

Doch auch die Magdeburger dürften selbstbewusst ins Spiel gehen, konnten sie den Ligastart doch ebenfalls dank eines 2:1-Auswärtserfolges bei Energie Cottbus positiv gestalten. „Nach dem Last-Minute-Sieg hatten wir eine gute Trainingswoche mit konzentrierter und gelöster Atmosphäre“, berichtet Holsteins U19-Trainer Elard Ostermann, für den es mit seiner Truppe darum gehen wird, die starke Defensive der Hausherren zu knacken. „Zudem haben sie drei brandgefährliche Stürmer“, weiß Ostermann auch um die Offensivqualitäten der Magdeburger. Der Coach erwartet eine schwere Aufgabe, sagt aber dennoch: „Wir wollen unbedingt etwas Zählbares mitnehmen!“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter