Landesderby im Holstein-Stadion: U23 empfängt VfB Lübeck

Die Kieler U23 geht mit Rückenwind ins Derby gegen den VfB Lübeck

Es ist Derby-Zeit im Holstein-Stadion: Holsteins U23 hat am Mittwochabend in der Regionalliga Nord den VfB Lübeck zum Landesderby zu Gast. Bis zu 1500 Zuschauer – davon 230 Gästefans – können live im Stadion dabei sein. Anstoß der Partie ist um 18 Uhr.

Der Kieler Nachwuchs startete bereits am Samstag erfolgreich in die „Lübeck-Woche“, als man beim 1. FC Phönix Lübeck dank Toren von Dominique Ndure, Laurynas Kulikas und Kasra Ghawilu einen 3:2-Auswärtssieg einfahren konnte. Folglich wollen die Jungstörche am Mittwoch den Schwung und das Selbstvertrauen mitnehmen und auch gegen den VfB vor heimischem Publikum punkten. „Sowohl für unsere Fans als auch für die Mannschaft ist es natürlich ein besonderes Spiel“, betont Holsteins U23-Trainer Sebastian Gunkel, der sich im ersten Spiel vor eigenem Publikum seit knapp einem Jahr ebenso wie seine Spieler „schon sehr auf die Unterstützung von unseren Fans von den Rängen freut.“ Mit dem VfB Lübeck treffe man nach dessen Drittligaabstieg in der Vorsaison auf eine neu formierte Mannschaft, die gleichwohl spielstark sei und sicherlich oben mitspielen werde, so Gunkel.

Die Lübecker starteten mit zwei Heimsiegen gegen den FC St. Pauli II (3:0) sowie Altona 93 (7:0) stark in die Saison. Am vergangenen Freitag musste die Mannschaft des neuen Trainers Lukas Pfeiffer, der zu dieser Spielzeit die Nachfolge des langjährigen Coaches Rolf Landerl antrat, jedoch beim SC Weiche Flensburg 08 die erste Saisonniederlage hinnehmen (1:2). Ein Wiedersehen gibt es mit Julius Schmid und Jan Lippegaus: Schmid spielte in der Vorsaison für die U23 und Lippegaus für die U19 der KSV Holstein, ehe beide im Sommer an die Lohmühle wechselten.

Die erste der bisherigen vier Begegnungen gegen den VfB Lübeck in der Regionalliga Nord konnten die Kieler im November 2018 vor 2758 Zuschauern im Holstein-Stadion dank Toren von Philipp Sander und Noah Awuku mit 2:1 für sich entscheiden, ehe man die weiteren drei Duelle verloren geben wusste. Am Mittwochabend wollen die Jungstörche diese Bilanz nur zu gern etwas positiver gestalten.

Ticketinfo: Für den Heimbereich sind noch Tickets verfügbar: HIER KLICKEN! Ausführliche Ticketinfos gibt es hier. Es wird keine Tageskasse geben.

Fanshop: Der Fanshop am Holstein-Stadion hat am Spieltag ab 16.30 Uhr geöffnet.

Anreise: Das Nikola-Tesla-Parkhaus in der Fraunhoferstraße im Wissenschaftszentrum hat durchgehend geöffnet. Das Parkhaus des RBZ.Wirtschaft (Westring 444) bietet einen speziellen Holstein-Tarif an. Ab 90 Minuten vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Optimal ist eine Anreise zu Fuß oder per Fahrrad. Fahrradständer stehen am Westring sowie bedingt vor dem Holstein-Stadion zur Verfügung. Der KSV-Shuttle 91S fährt nicht, es steht der reguläre KVG-Betrieb zur Verfügung.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter