Bartels verteidigt Titel als SHFV-Fußballer des Jahres

Fin Bartels ist SHFV-Fußballer des Jahres – und verteidigte somit seinen Titel aus dem Vorjahr. Das gab der Schleswig-Holsteinische Fußballverband am Freitagabend bekannt. Mit Fabian Reese und Alexander Mühling landeten auch die beiden weiteren Nominierten aus dem KSV-Kader auf dem Treppchen.

„Ich freue mich riesig darüber, dass ich den Titel als gebürtiger Schleswig-Holsteiner verteidigen konnte. Ich nehme diese Auszeichnung stellvertretend für die gesamte Mannschaft natürlich sehr gerne entgegen. Wir haben gemeinsam im Jahr 2021 für viele Highlights gesorgt“, sagte Fin Bartels nach Bekanntgabe des Ergebnisses der Abstimmung von Sportjournalisten, Trainern und Fans. Bartels‘ Lob an die Kollegen spiegelt sich auch in den weiteren Platzierungen seiner Teamkollegen wider: Fabian Reese landete auf Platz zwei, Alexander belegte Rang drei.

Das Trio hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Störche bis ins Halbfinale des DFB-Pokals vordrangen und bis zum Schluss um den Aufstieg in die erste Bundesliga mitspielten. Auch in der aktuellen Spielzeit gehören die drei Akteure zu den unumstrittenen Leistungsträgern im KSV-Aufgebot.

Am Mittwoch war bereits Holsteins U23-Coach Sebastian Gunkel bei der Wahl zum SHFV-Trainer des Jahres auf Platz zwei gelandet. U19-Trainer Elard Ostermann belegte Rang sieben. Gestern holte Jasmin Grosnick bei der Wahl zur SHFV-Fußballerin des Jahres als Dritte Bronze, Sarah Begunk wurde Vierte und Alina Steiner landete auf Platz sieben. Das Trio Bartels/Reese/Mühling komplettierte das erfolgreiche Abschneiden der KSV Holstein bei den diesjährigen SHFV-Wahlen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter